Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Nur wenige Glatteis-Unfälle in Laatzen

Laatzen Nur wenige Glatteis-Unfälle in Laatzen

Autofahrer in Laatzen haben sich offenbar gut auf die extreme Glätte in der Nacht zum Sonnabend eingestellt. Die Polizei meldet lediglich zwei Vorkommnisse. Die Fahrt eines Transporters endete allerdings im Straßengraben.

Voriger Artikel
Bauarbeiten am Messeweg liegen auf Eis
Nächster Artikel
Germania feiert Winterball mit Varieté-Einlagen

In der Nacht zum Sonnabend haben sich die Straßen in spiegelglatte Flächen verwandelt.

Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Laatzen. Gegen 1.30 Uhr erwischte es den 34-jährigen Fahrer eines Transporters, der auf der A37 in Richtung Hannover unterwegs war. Kurz nach dem Abbiegen von der A7 auf den Messestutzen verlor der Hildesheimer bei spiegelglatter Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug, das in den Straßengraben rutschte. Der Mann blieb unverletzt, ein Abschleppdienst barg den Transporter. Die Polizei schätzt den Schaden auf 2000 Euro.

In Oesselse half die Polizei gegen 2 Uhr einem Ehepaar aus der Klemme, das mit dem Fahrzeug auf der Straße Kleiner Kamp ins Rutschen geriet. Das Auto sei quer auf der Straße stehen geblieben, hieß es gestern im Laatzener Kommissariat. Die Beamten hätten den beiden Senioren daraufhin geholfen, das Auto auf die Seite zu schieben.

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6qqatkvt6ubinht77rj
Erstklässler von 1945 treffen sich

Fotostrecke Laatzen: Erstklässler von 1945 treffen sich