Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Schröder bleibt Ortsbrandmeister in Rethen

Rethen Schröder bleibt Ortsbrandmeister in Rethen

Tierrettungen, etliche Brandeinsätze - und ein Einbruchsanlage, die die Feuerwehr auf den Plan rief: Rethens Ortsbrandmeister Denis Schröder konnte bei der Jahresversammlung am Freitag auf ein abwechslungsreiches Jahr zurückblicken. Das Führungsteam bleibt unterdessen im Amt.

Voriger Artikel
Nach fünf Tagen Kitastreik gibt's Geld zurück
Nächster Artikel
15-Jähriger flieht und verletzt Polizisten

Ortsbrandmeister Denis Schröder (rechts) und sein Stellvertreter Thomas Blumberg bleiben an der Spitze der Ortsfeuerwehr Rethen.

Quelle: Senft

Rethen. "Mit diesem Ansturm von Gästen haben wir nicht gerechnet", sagte Schröder bei der Begrüßung der etwa 160 Gäste in der Grundschule, während im Hintergrund noch Stühle herbeigeschafft werden mussten. Allein 52 der 69 aktiven Mitglieder waren erschienen - um die Mannschaftsstärke muss sich die Ortsfeuerwehr derzeit offenbar keine Sorgen machen.

114 Einsätze hatte die Ortsfeuerwehr im vergangenen Jahr, darunter 33 Brandeinsätze und 29 Tierrettungen. Es gab auch schräge Fälle: "Ein kurioser Einsatz war eine Rauchentwicklung in einer Spielhalle, in der wegen eines Einbruchs die Vernebelungsanlage aktiviert wurde", berichtete Schröder. Erneuert wurden 2015 ein Stromaggregat und eine Kettensäge auf dem Löschgruppenfahrzeug sowie ein elektrischer Lüfter. Der Förderverein spendierte eine Gaswarner und eine Wärembildkamera - und wie in den Vorjahren gab die Feuerwehr wieder Rauchmelder an Neugeborene in Rethen aus. 311 Exemplare waren es bislang.

Schröder mahnte, den zeitlichen Rahmen zum Bau des neuen Feuerwehrhauses einzuhalten. "2017 sollte Baubeginn sein, damit wird 2018 einziehen können."

Beim Personal stehen die Zeichen auf Kontinuität. Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden Ortsbrandmeister Schröder und sein Stellvertreter Thomas Blumberg bestätigt. Schriftführer ist Thorsten Niedrig. Neu aufgenommen wurden Marcel Auge, Enrico Benkenstein, Markus Rygula, Melanie Seekircher und Marcel Uhlenwinkel.

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender