Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Pausenhof wird für ein Jahr zur Baustellenzone

Alt-Laatzen Pausenhof wird für ein Jahr zur Baustellenzone

Noch haben sie in den Pausen viel Platz, doch zum neuen Schuljahr 2016/17 müssen die 160 Grundschulkinder der Rathausstraße enger zusammenrücken: dann wird ihr B-Trakt grundsaniert und auch der sogenannte kleine Pausenhof sowie die Aula für etwa ein Jahr gesperrt.

Voriger Artikel
Blöde Schlangen werden zum Musical-Thema
Nächster Artikel
Sommergefühl pur bei LaWinds im Park der Sinne

Im Zuge der Brandschutzsanierung des B-Traktes wird der sogenannte "kleine Pausenhof" der Grundschule Rathausstraße ab Sommer für voraussichtlich ein Jahr zur Baustellenzone und deshalb gesperrt.

Quelle: Astrid Köhler

Alt-Laatzen. Die Sanierungsmaßnahme und die damit einhergehenden Begleitumstände wie die Pausenhofsperrung habe die Stadt mit der Schule abgesprochen, betonte Rektorin Karin Olbrich. Daraus ergeben sich keinerlei Probleme für den Schulalltag.

In der Hauptsache dient der Pausenhof vorerst als Anliefer-, Lager und Arbeitszone für die Bauarbeiten. Auch die Aula wird als Lager eingerichtet.

Die einzigen Schüler, die nach den Sommerferien noch einen schmalen Gang des kleinen Hofes nutzten, sind die rund 60 Kinder der Calenberger Schule im sogenannten A-Trakt. Diese würden über einen abgesperrten Bereich an den Gebäuden entlang zum Durchgang der Turnhalle geführt, sodass auch sie 
Zugang zum großen Pausenhof haben. So können sich bis zu
220 Schüler dort tummeln.

Die Sanierung des B-Traktes mit Klassenräumen, Lehrerzimmer und dem Verwaltungstrakt ist dringend erforderlich: Das 1963 errichtete Gebäude solle "brandschutztechnisch ertüchtigt" sowie energetisch und in Bezug auf die Barrierefreiheit auf den neuesten Stand gebracht werden. So sind Rauchschutztüren und eine Brandmeldeanlage einzubauen, müssen Brandabschnitte eingerichtet und ein Aufzug installiert werden.

Im Zuge der Maßnahme werden außerdem die Toiletten, Fußböden, Heizungs- und Elektroanlagen erneuert und eine Akustikdecke eingezogen. Auch kommen neue Fenster ins Gebäude. Die bisherigen haben nach Auskunft von Stadtsprecher Matthias Brinkmann noch eine Einfachverglasung. Die Maßnahme kostet den letzten Schätzungen der Verwaltung nach rund 2,3 Millionen Euro.

Während der einjährigen Bauzeit zieht die Grundschule in das frühere Hauptschulgebäude, den D-Trakt, der bis zur letzten Woche als Flüchtlingsunterkunft diente. Nur die Schulleiterin und zwei Verwaltungsmitarbeiter bleiben auf eigenen Wunsch und in Absprache mit der Stadt vorerst noch mit ihren Büros im B-Trakt.

doc6q09lnuqufbpl421omx

Fotostrecke Laatzen: Pausenhof wird für ein Jahr zur Baustellenzone

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt