Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Pianist Alcántara spielt Jazzimprovisationen

Konzert in Alt-Laatzen Pianist Alcántara spielt Jazzimprovisationen

Jazz in der Immanuelkirche? Der Pianist Victor Alcántara gibt am Sonnabend, 14. Oktober, auf Einladung der Gemeinde in Alt-Laatzen ein etwa einstündiges Konzert. In der Kirche an der Eichstraße 28 wird der studierte und preisgekrönte Musiker Improvisationen "Vom Lied zum Song" spielen.

Voriger Artikel
In Laatzen sind wieder die Winzer am Werk
Nächster Artikel
Künstlerin Annett Kruppa stellt im Klinikum aus

"Vom Lied zum Song": Der Pianist Victor Alcántara spielt am Sonnabend, 14. Oktober, Jazzpiano-Improvisationen in der Immanuelkirche. Dabei will er einen weiten Bogen vom Renaissance-Lied bis hin zum Folk- und Gospelsong spannen.

Quelle: privat

Laatzen. Der 1975 geborene und in München aufgewachsene Alcántara ist ein deutscher Pianist und Komponist peruanischer Abstammung, der sowohl in der Klassik als auch im Jazz beheimatet ist. Als Kind sang er im Tölzer Knabenchor und ließ sich dort auch zum Altsolisten ausbilden. In seiner Jugend verlagerte Alcántara seinen musikalischen Schwerpunkt hin zum Klavier.

Bereits mit 17 Jahren war Alcántara Pianist des Bundesjazzorchesters. Er studierte Jazzpiano, klassisches Klavier und Filmkomposition am Richard-Strauss-Konservatorium sowie an der Hochschule für Musik und Theater in München.

Später arbeitete Alcántara als Filmkomponist, Studiomusiker und Arrangeur. Er veröffentlichte mehrere Alben mit eigenen Bands. Zusammen mit seinem Bruder bildete er die Gruppe "Formacion Alcántara". Als sogenannter Sideman wirkte er außerdem mit Peter O'Mara, Bobby Shew, Clark Terry und Don Menza.

Seit 2011 lehrt Alcántara Jazzpiano und Improvisation an mehreren deutschen Musikhochschulen: in München, Bayreuth und Würzburg. 2015 veröffentlichte er außerdem das Lehrbuch für angehende Musiklehrer an Grundschulen und weiterführenden Schulen "Liedspiel und Liedbegleitspiel am Klavier: Improvisation, Harmonisation und Stilkunde".

Mit seinem Klavierkonzert Toccata Concertante war Alcántara 2009 Preisträger beim Internationalen Uuno Klami Wettbewerb für Komposition in Finnland.

Den Kontakt nach Laatzen hat der hiesige Kreiskantor Zoltán Suhó vermittelt. Beide Musiker kennen sich unter anderem von der Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth. Auf seinen Auftritt am Samstag, 14. Oktober, bei Immanuel in Alt-Laatzen freut sich Alcántara bereits: "Es ist ein toller Rahmen, in einer Kirche zu spielen", sagt der 42-jährige Pianist: "Die Besucher sind meist sehr offen. Es ist kein Abonnementpublikum."

In Alcántaras Jazz-Improvisationen „Vom Lied zum Song” geht es um die enge Verflechtung von Wort und Musik und der Pianist spannt dabei einen weiten Bogen vom Renaissance-Lied bis hin zum Folk- und Gospelsong.

Das Konzert in der Immanuelkirche, Eichstraße 28, beginnt um 18 Uhr und soll etwa eine Stunde dauern. Eine Pause gibt es nicht. Der Eintritt ist frei, die Gemeinde bittet aber um Spenden.

Von Johanna Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x51kt6w3t216csw2dha
Tonnenschweres CT rollt auf Metallplatten heran

Fotostrecke Laatzen: Tonnenschweres CT rollt auf Metallplatten heran