Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer in Festplatz-WC - war es Brandstiftung?

Laatzen-Mitte Feuer in Festplatz-WC - war es Brandstiftung?

Die Toilettenanlage auf dem Laatzener Festplatz ist bei einem Brand erheblich beschädigt worden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro. Noch unklar ist, ob Brandstifter am Werk waren.

Voriger Artikel
S-Bahnen und ICE rollen wieder durch Laatzen
Nächster Artikel
Warum Laatzen mehr Frischluft braucht

Im Toilettenhäuschen auf dem Festplatz in Laatzen ist am Mittwoch ein Feuer ausgebrochen und von der Feuerwehr gelöscht worden.

Quelle: Daniel Junker

Laatzen-Mitte. Wie erst gestern bekannt wurde, war die gemauerte Toilettenanlage bereits am Mittwoch vergangener Woche in Brand geraten. Nach Behördenangaben wurde das Feuer gegen 21.35 Uhr von Passanten gemeldet. "Zuerst hieß es, dass auf dem Schützenplatz Gerümpel brennen würde", berichtet eine Feuerwehrsprecher. Als die Einsatzkräfte dann eintrafen, habe jedoch das Toilettenhaus "in voller Ausdehnung" lichterloh in Flammen gestanden. Für die Löscharbeiten musste die Feuerwehr die Türen aufbrechen. Unter massivem Einsatz von Löschschaum bekamen die Einsatzkräfte das Feuer in den Griff.

Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden hin - und entwickelten sich unerwartet: Kurz nach dem Abrücken der Feuerwehr qualmte es erneut, so dass die Feuerwehr erneut vom nahe gelegenen Gerätehaus zum Schützenplatz fahren musste. Die Helfer öffnete erneut die Dachverkleidung und löschten die Glutnester ab. Erst gegen 0.45 Uhr war der Einsatz beendet.

Ob das Feuer mutwillig gelegt wurde, ist unklar. Die Brandermittler der Polizei haben das Gebäude bereits untersucht. Nach derzeitigem Stand können weder vorsätzliche Brandstiftung noch ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro.

Nach Angaben der Stadt gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Vandalismusschäden an der Anlage - insbesondere eingeschlagene Fenster. Der Betriebshof hat nun nach dem Brand die Türen gesichert.

Saniert werden die Toiletten wohl kaum: Die Stadt hat den Platz als Ort für Volksfeste längst aufgegeben. Genutzt wurde die WC-Anlage zuletzt nur noch für Flohmärkte, für die nun Dixie-Toiletten als Ersatz dienen. Wie berichtet, verkauft die Stadt das Gelände derzeit an die Firma Siemens, die dort ihre neue Niederlassung errichten will. Dass das Unternehmen für die alte Toilettenanlage eine Verwendung hat, dürfte wohl ausgeschlossen sein.

doc6pnbhc64ibtn7t0zlg1

Fotostrecke Laatzen: Feuer in Festplatz-WC - war es Brandstiftung?

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender