Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher stehlen sogar Tresor aus Seniorenheim

Laatzen Einbrecher stehlen sogar Tresor aus Seniorenheim

Diebe sind rund um die Osterfeiertage gleich an mehreren Stellen in Laatzen eingebrochen, darunter in eine Tankstelle und ein Fitnessstudio. Nicht einmal vor einem Seniorenheim machten die Täter halt. Dort ließen sie einen Tresor mitgehen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Voriger Artikel
König von Grasdorf würde Hundekot entfernen
Nächster Artikel
Rund 1500 Gäste kommen zur Saisoneröffnung

Einbruchsserie in Laatzen: In die gleichfalls von der Autovermietung Europcar genutzten Räume der Aral-Tankstelle an der Hildesheimer Straße sind Unbekannte in den frühen Morgenstunden des Karsamstag eingestiegen. Darüber hinaus wurden der Polizei an dem langen Osterwochenende noch fünf weitere vollendete Einbrüche gemeldet mit einem Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro.

Quelle: Stephanie Zerm

Laatzen. Insgesamt wurden der Polizei seit Karfreitag sechs vollendete sowie ein versuchter Einbruch im Stadtgebiet gemeldet.

Der vermutlich erste Einbruch ereignete sich nach Polizeiangaben in der Nacht zu Samstag – zwischen Freitag 21 Uhr und Samstag 4.30 Uhr – am Rethener Kirchweg beim Seniorenheim Leinetal. Dort hatten Unbekannte die Schiebetür manipuliert, um ins Gebäude zu gelangen. Die verschlossenen Bürotüren wussten sie gleichfalls aufzuhebeln, um anschließend die Räume zu durchsuchen und einen Tresor mit Bargeld zu entwenden.

Um ihn ungestört öffnen zu können, schleppten die Diebe den Tresor auf die gegenüberliegende Straßenseite zu der dort nahe dem Bahndamm gelegenen Gartenkolonie. Das dafür nötige Werkzeug holten sich die Diebe aus einer Laube, die sie zu diesem Zweck ebenfalls gewaltsam geöffnet hatten. Die Polizei stellten den Tresor anschließend in einem der Gärten sicher. Der Gesamtschaden in Grasdorf wird von ihr auf rund 2000 Euro geschätzt.

Zeuge sieht Täter fliehen

Noch in derselben Nacht gegen 1.25 Uhr beobachte ein Zeuge im Rethener Gewerbegebiet, wie zwei Menschen aus einem Fitnessstudio an der Lübecker Straße weg liefen. Wie sich herausstellte, waren sie dort zuvor eingebrochen und hatten sie etwa 150 Euro Bargeld aus der Ladenkasse mitgehen lassen.

Deutlich höher ist die Schadenshöhe bei der Aral-Tankstelle an der Hildesheimer Straße am Ortseingang von Alt-Laatzen. In die gleichfalls von der Autovermietung Europcar genutzten Räume drangen der oder die Täter über eine Hintertür ein. Die Büros der Tankstelle und Autovermietung wurden offenbar zwischen 2.25 bis 3.25 Uhr längere Zeit durchsucht. Zwar soll nach ersten Erkenntnissen der Polizei nichts gestohlen worden sein. Gleichwohl summiert sich der angerichtete Sachschaden auf rund 1500 Euro.

Darüber hinaus brachen Unbekannte in den letzten Tagen auch noch zwei Kellerverschläge eines Mehrfamilienhauses an der Wülferoder Straße in Laatzen-Mitte auf. Ob aus den Räumen Gegenstände entwendet wurden, steht noch nicht fest.

Einbrecher scheitern bei Gaststätte

Nicht zum Ziel kamen die Einbrecher dafür in der Gaststätte Amano an der Gutenbergstraße. Entsprechende Spuren an einer Tür deuten zwar darauf hin, dass sich dort in der Zeit von Freitag 21 Uhr bis Samstag 12.30 Uhr zu schaffen gemacht haben. Auch wurde versucht, eine Scheibe einzuschlagen. Doch beides misslang, sodass die Täter unverrichteter Dinge wieder abzogen.

doc6ujjp47vu1w1lz9i1nvy

Fotostrecke Laatzen: Einbrecher stehlen sogar Tresor aus Seniorenheim

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wd71925yk54aivc3gc
Ausschuss stimmt mehrheitlich für Inklusionsteam

Fotostrecke Laatzen: Ausschuss stimmt mehrheitlich für Inklusionsteam