Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Randalierer zerstören Behinderten-Kunst

Laatzen-Mitte Randalierer zerstören Behinderten-Kunst

Diese Randalierer hatten keinen Respekt vor Behinderten: Unbekannte haben am Wochenende die bunt bemalten Kühe vor dem Wilkening-Pflegeheim an der Erich-Panitz-Straße beschädigt. Die Kunstobjekte hatten die Bewohner in monatelanger Arbeit gestaltet.

Voriger Artikel
Helfer für Flüchtlinge gründen Trägerverein
Nächster Artikel
Zukunft des Biotech-Labors am EKG ungewiss

Haustechniker Olaf Hellwig installiert die bunte Kunst-Kuh vor dem Wilkening-Pflegeheim von Neuem.

Quelle: Dorndorf

Laatzen-Mitte. "Das hat mich richtig wütend gemacht", sagt Marion Rost. Die 39-Jährige gehört zu der Gruppe von Bewohnern des Pflegeheims Anne Wilkening, die bei einem langfristigen Kunstprojekt mitgemacht haben. Zwei bunt bemalte Kunststoff-Kühe und ein Schwein, die auf Rücken oder Kopf stehen, sorgen vor dem Pflegeheim für gute Laune - und sind inzwischen sogar ein beliebtes Fotomotiv von Passanten.

Als Rost am Samstagmorgen aus dem Fenster blickte, war es mit der guten Laune vorbei. Unbekannte hatten eine der Kühe in der Nacht mit Gewalt aus ihrer Verankerung gerissen und das Kunstobjekt auf die Seite geworfen. "Ich finde es schlimm, dass die die Sache, die wir mühsam erstellt haben, einfach so zerstört haben." Knapp vier Monate hätten Bewohner, die teils mehrfach behindert, teils auch depressiv sind, für die Kunstobjekte gebraucht. Wenn Rost von dem Projekt erzählt, klingt auch Stolz mit. Kein Wunder, dass manche Bewohner, als sie die Zerstörung sahen, sogar geweint haben.

Wer sich da nachts vor der Kuh-Kunst zu schaffen machte, ist bislang unbekannt. Fest steht aber, dass die Täter gegen 4.40 Uhr am Werk waren - dies geht aus der Aufzeichnung einer Überwachungskamera hervor. Identifiziert werden konnten die Täter bislang nicht. "Von den Bewegungsabläufen her könnten sie zwischen 18 und 25 Jahre alt sein", glaubt Haustechniker Olaf Hellwig. Die Gruppe kam aus Richtung der Stadtbahnhaltestelle Park der Sinne und zog später in Richtung Zentrum weiter. Vermutlich waren sie mit der ersten Stadtbahn des Tages nach Laatzen-Mitte gekommen.

Es ist nicht das erste Mal, dass es Probleme mit Vandalismus gibt. Vor knapp zwei Jahren hatten Unbekannte bereits einen Teil einer Installation mit Schafen und Weihnachtsbäumen beschädigt.

doc6md50160emt1z67b1re

"Das hat mich richtig wütend gemacht": Marion Rost gehört zu der Gruppe, die die bunt gemalte Kuh vor ihrem Pflegeheim gestaltet hat.

Quelle: Dorndorf

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6snqsb1owqeu76ysj1s
Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen

Fotostrecke Laatzen: Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen