Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ray Cooper spielt Spezialshow für Laatzen

Alt-Laatzen Ray Cooper spielt Spezialshow für Laatzen

Er spielte bei der mit Musikpreisen ausgezeichneten Oysterband, jetzt kommt er nach Alt-Laatzen: Der schottisch-englische Musiker Ray Cooper gibt am Sonntag, 12. Juli, in der Reihe Abendmusiken ein Konzert in der Immanuelkirche.

Voriger Artikel
„Alles war voller Blut“: Zeuge sagt aus
Nächster Artikel
SPD will Alt-Laatzen für Senioren fit machen

Unterwegs mit neuen Kollegen: Ray Cooper (unten, links), der früher in der bekannten Oysterband spielte, kommt jetzt mit dem Swedish Kitchen Orchestra aus seiner Wahlheimat Schweden zum Konzert.

Quelle: privat

Laatzen. Im Jahr 2000 ist Cooper nach Schweden gezogen. Seitdem hat er dort zwei Solo-Alben aufgenommen. Live ist der Musiker mit dem Swedish Kitchen Orchestra unterwegs. Mit diesen Musikern steht Cooper auch in Alt-Laatzen auf der Bühne. Die Oysterband hatte er im Jahr 2013 verlassen. Die Titel der Gruppe vereinen Romantik mit schottischem und schwedischem Folk, die Cooper mit zeitgenössischen Elementen kombiniert. Zudem hat der Musiker einen Sinn für zeitgeschichtliche Elemente, die er in seinen Texten ausdrückt.

Zum ersten Mal spielt Cooper auch außerhalb seiner neuen Heimat Schweden mit dem Swedish Kitchen Orchestra. Auf der Tour gibt er drei spezielle Shows in drei Kirchen - das Alt-Laatzener Gotteshaus ist eine davon.

Neben dem Sänger, der auch Cello, Gitarre, Mandoline und Mundharmonika spielt, werden Gustav Andersson an Piano und Orgel, Jenny Tidmann an Geige und Cello sowie Patrik Andersson an Geige und Bratsche beim Auftritt dabei sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender