Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Region erwartet fünften Zug mit Flüchtlingen

Laatzen Region erwartet fünften Zug mit Flüchtlingen

Die Region Hannover leistet bei der Verteilung von Flüchtlingen erneut Amtshilfe für das Land Niedersachsen. Am Sonntag, 11. Oktober, gegen 7.30 Uhr wird der fünfte Sonderzug mit bis zu 450 Menschen in Laatzen erwartet.

Voriger Artikel
Bei Schulsanierung droht politische Blockade
Nächster Artikel
10 Jahre Außenstelle der Calenberger Schule

Am Donnerstag kam der erste Sonderzug mit Flüchtlingen am Messebahnhof Laatzen an. Am Sonntag erwarten die Region und ihre Helfer dort den zweite Zug aus Passau. Bis zu 450 Asylsuchende werden dann in Busse umsteigen und in Erstaufnahmeeinrichtungen gebracht.

Quelle: Lippelt (Archiv)

Alt-Laatzen. Die Asylsuchenden werden am Messebahnhof in bereitstehende Busse umsteigen und von Laatzen aus in Erstaufnahmeeinrichtungen fahren.

Während des Kurzstops verteilen Helfer Snacks, Tee und Kaltgetränke. Außerdem vor Ort sein werden wieder Dolmetscher, Vertreter der Technischen Einsatzleitung der Region, der Stadt Laatzen, der Bundeswehr, Landespolizei, DRK-Bereitschaft, des THW und der Feuerwehr.

Am Donnerstag nutzten erstmals 425 Flüchtlinge den Umsteigeplatz in Alt-Laatzen. Zuvor hatten bereits drei Sonderzüge mit rund 1400 Menschen Lehrte angesteuert. Da dieser Bahnhof wegen des Tunnelzugangs aber kein günstiger Umsteigeort ist, hatte sich die Region für den Wechsel nach Laatzen entschieden.

Bis auf Weiteres rechnet die Region mit zwei Sonderzügen und jeweils bis zu 450 Flüchtlingen pro Woche,

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sn6xlojv6bazd48df0
Grasdorferin berichtet über Wiederaufbau in Nepal

Fotostrecke Laatzen: Grasdorferin berichtet über Wiederaufbau in Nepal