Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Heute kommen die Haare von Johannes Paul II.

Papst-Reliquie in Laatzen Heute kommen die Haare von Johannes Paul II.

Als Reliquie sollen Haare von Papst Johannes Paul II. in der Kapelle eines Altenheims in Laatzen Gläubige anlocken. Am Mittwoch werde die Reliquie im Rahmen eines Gottesdienstes in den Altar der Hauskapelle eingelassen, teilte die katholische Kirche in Hannover mit. 

Voriger Artikel
Alte Rathausstraße wird saniert
Nächster Artikel
Garage brennt an Wohn- und Geschäftsstraße

Karol Józef Wojtyła (ab 1978 Papst Johannes Paul II.) lebte von 1920-2005.

Quelle: dpa

Laatzen. Der Leiter des Altenheims, Adrian Grandt, hatte die in einem Gefäß aufbewahrten Haare als Dank für ein Benefiz-Konzert zugunsten eines Hospizes in Polen erhalten. "Jeder kann sich die Reliquie in unserer Hauskapelle ansehen", meinte Grandt.

Fotostrecke Laatzen: Residenz feiert Einführung von Papst-Reliquie

Zur Bildergalerie

Wie die Kirche mitteilte, wurde zunächst überprüft, ob es sich tatsächlich um eine Reliquie handelt. Demnach sind es tatsächlich Haare von Papst Johannes Paul II. (1920-2005).

Die Feier am Mittwoch, 18. Mai, beginnt um 11.45 Uhr mit einem Einführungsvortrag über das Leben Johannes Pauls II. Um 12 Uhr folgt dann der etwa einstündige Gottesdienst mit Propst Martin Tenge und Thomas Berkefeld, Pfarrer der St.-Oliver-Gemeinde. Musikalisch begleitet wird die Feier vom Chor Taktlos und der Sopranistin Ula Cichocka. Mit dabei sind auch mehrere Messdiener und ein Organist. "Wir haben den Gottesdienst aus Platzgründen in das Restaurant verlegt", berichtet Grandt. Das Interesse sei schließlich groß - in den vergangenen Wochen wären immer wieder Besucher in die Residenz gekommen oder hätten angerufen, um sich nach der Reliquie zu erkundigen.

Im Anschluss an den Gottesdienst gehe es dann in einer Prozession in die Kapelle, wo Propst Tenge das Reliquar schließlich einführen wird. Dabei wird offenbar mit Weihrauch nicht gespart. "Wir wurden gebeten, die Feuermelder auszuschalten", sagt Grandt.

Wird Seniorenheim Station beim Jakobsweg?

Die Einladung zu der Feier richtet sich sowohl an die Bewohner als auch an auswärtige Gäste. Das gilt auch für Zukunft: Besucher sind eingeladen, die Seniorenresidenz während der Öffnungszeiten aufzusuchen, um die Papst-Haare in Augenschein zu nehmen - Anmeldung bei der Rezeption genügt. Derzeit bemüht sich die Residenz sogar darum, als Stempelstelle für den Jakobsweg anerkannt zu werden. Der nordische Zweig des Pilgerwegs, der bis ins spanische Santiago de Compostela führt, führt durch Laatzen. Eine weitere Stempelstelle für Pilger befindet sich bereits in de St.-Marien-Kirche in Grasdorf.

dpa/Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sn93mg7ewm4b2ssdfd
Besinnliche Adventsklänge in St. Nicolai

Fotostrecke Laatzen: Besinnliche Adventsklänge in St. Nicolai