Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Endlich: Die gelben Säcke sind weg

Rethen Endlich: Die gelben Säcke sind weg

Beim Thema gelber Sack sind die Anlieger im Südteil des Ilseder Rings in Rethen Kummer wohnt. Wochenlang blieb der Verpackungsmüll dort liegen. Trotz vieler Beschwerden beim Entsorger Remondis und dessen Beteuerungen, die Abfuhr erfolge zeitnah, passierte nichts. Bis ein Anlieger die Zeitung anrief.

Voriger Artikel
Flüchtlinge beziehen im Februar EKS-Sporthalle
Nächster Artikel
Ratsherr wirft wegen Flüchtlingspolitik hin

Endlich weg: Zwar konnte Remondis das jüngste in der Zeitung gegebene Versprechen, die liegen gebliebenen gelben Säcke würden noch am Mittwoch abgeholt, nicht halten, am Donnerstag Vormittag aber war es dann so weit.

Quelle: Astrid Köhler

Rethen. Er wisse bald keinen Rat mehr, sagte der Mann. Wenn er wegen der vergessenen Sackabholung die Service-Hotline von Remondis anriefe, höre er die immer gleichen Antworten und Versprechen, die dann doch nicht gehalten würden. Wie Nachfragen vor Ort ergaben, waren einige Anlieger nur ratlos ("ich verstehe nicht, wo das Problem ist") andere waren genervt oder verärgert ("wir fühlen uns veräppelt").

Der wöchentliche Abholtag bliebt die längste Zeit im Januar graue Theorie: Die Anlieger stellten ihre Säcke an die Straße, um ihn später wieder mit ins Haus zu nehmen oder über den Hausmüll zu entsorgen. An den allgemeinen Sammelplätzen blieben viele Säcke liegen: rund 200 seit Jahresbeginn.

Auf die Anfrage bei der Pressestelle von Remondis im westfälischen Lünen hin, melde sich schließlich ein Vertreter des Unternehmens. Ja, es gebe Startschwierigkeiten und es seien auch neue Teams im Einsatz, die womöglich noch nicht ganz ortskundig sind, sagte Stefan Schlutter für Remondis. Sämtlichen Hinweisen von Bürgern werde aber nachgegangen und liegen gebliebene Säcke abgeholt.

Anders als zuvor Aha hole Remondis den Müll wochentags länger, nämlich bis 18 Uhr ab. Die Bürger würden gebeten, sich unter Umständen auf spätere Zeiten einzustellen. Der Tourenplan musste von Remondis neu geschrieben werden, auch deshalb weil das seit Januar für die Abholung des gelben Sacks in Hannovers Umland zuständigen Unternehmen nur die eine Betriebsstätte in Langenhagen hat. Aha nutze laut Schlutter zuvor drei Betriebsstätten in der Region.

Das nach dem Gespräch in der Zeitung abgedruckte Versprechen des Unternehmensvertreters, der Verpackungsmüll am Ilseder Ring in Rethen werde noch am Mittwoch abgeholt, konnte Remondis zwar nicht halten. Aber am Donnerstag Vormittag war es endlich so weit: Erstmals fuhr ein Fahrzeug auch in den südlichen Teil der Ringstraße und holte die gelben Säcke ab.

Nun sind wohl alle froh und gespannt, was am Montag passiert: Dann ist der nächste offizielle Abholtag.

doc6o3g5cbuiyb149emvilo

Fotostrecke Laatzen: Endlich: Die gelben Säcke sind weg

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6qbz0vbod0y7yw4ngbr
Großes Interesse am DRV-Neubau

Fotostrecke Laatzen: Großes Interesse am DRV-Neubau