Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Erstes Gemeindefrühstück kommt gut an

Ingeln-Oesselse Erstes Gemeindefrühstück kommt gut an

Rund 90 Gäste sind am Sonntag nach dem Gottesdienst zum ersten Gemeindefrühstück des Fördervereins der St.-Nicolai-Kirche in Ingeln-Oesselse gekommen. "Das ist mehr als wir erwartet haben", sagte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Günter Sahm erfreut. Für 208 ist eine Fortsetzung geplant.

Voriger Artikel
Stadt eröffnet 15-Plätze-Krippe in Kita Gleidingen
Nächster Artikel
Kreiskantorin Jiracek feiert Abschied

Rund 90 Besucher lassen es sich beim ersten Gemeindefrühstück des Fördervereins St.-Nicolai-Kirche in Ingeln-Oesselse schmecken.

Quelle: Stephanie Zerm

Ingeln-Oesselse. Im Gemeindesaal der St.-Nicolai-Kirche duftet es nach frischem Kaffee. In der Luft liegt ein fröhliches Stimmengewirr. An vier langen Tafeln sitzen 89 Besucher und frühstücken gemeinsam.

"Wir haben 160 Brötchen und vier Brote serviert", sagt Günter Sahm vom Förderverein St. Nicolai, der das Gemeindefrühstück organisiert hat: "Die sind alle schon weg."

Für 5 Euro konnten sich die Gäste Platzsets reservieren. Getränke, Brötchen, Brot und Marmelade waren im Preis inklusive. Finanziert wurden die Gedecke von 25 Sponsoren aus dem Ort. Einige der Betriebe spendete neben Geld auch Lebensmittel für das Schlemmerfrühstück. Weitere Extras konnten sich die Teilnehmer in einem Picknickkorb selbst mitbringen.

Auf den Tischen stehen selbst gemachte Waffeln und Muffins, Wurstspezialitäten und Obst, die die Besucher mit ihren Tischnachbarn teilen. "Das Gemeindefrühstück ist ökumenisch", sagt Sahm. Daher sind neben den Gemeindemitgliedern von St.-Nicolai auch Katholiken und Besucher aus benachbarten Gemeinden gekommen. "Mit dem Angebot wollen wir alle miteinander ins Gespräch bringen."

Der Förderkreis habe sich bewusst für einen Termin im Winter entschieden. "Da ist sonst nichts los, daher passt es jetzt eine Woche vor der Fastenzeit sehr gut."

Bei den Besuchern kam die Idee gut an. "Das Gemeindefrühstück gefällt uns sehr gut", lobt Jutta Mattern aus Ingeln-Oesselse und ergänzt: "Auch der Wintergottesdienst davor war klasse."

Der Förderverein ist mit der Resonanz auf das Angebot zufrieden. "Es sind mehr Gäste gekommen, als wir erwartet hatten", sagt Sahm. Daher solle es im nächsten Februar auf jeden Fall wieder ein Gemeindefrühstück geben.

doc6tmn4z0i9ty16b3hti6y

Organist Hans-Jürgen Niemann begleitet das Frühstück im Gemeindesaal mit Klaviermusik.

Quelle: Stephanie Zerm

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgxnq7uzrc1m1nechhd
Gleidinger setzt sich für Armutsbekämpfung ein

Fotostrecke Laatzen: Gleidinger setzt sich für Armutsbekämpfung ein