Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 17° Gewitter

Navigation:
SPD-Chefin Oyen äußert sich zu Schulz' Rücktritt

Laatzen SPD-Chefin Oyen äußert sich zu Schulz' Rücktritt

Einen Tag nach dem Rücktritt des Laatzener SPD-Funktionärs Thorsten Schulz und dessen öffentlicher Kritik am SPD-Ortsverein hat sich dessen Vorsitzende Luisa Oyen zu Wort gemeldet und ihrerseits Kritik geübt.

Voriger Artikel
Hospizdienst sucht Ehrenamtliche
Nächster Artikel
Eine GmbH fürs Gemeindehaus St. Marien

Luisa Oyen, die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Laatzen.

Quelle: privat

Laatzen. Wie jeden anderen Rücktritt in der Partei bedauere sie auch den des Laatzener SPD-Abteilungsleiters, betonte Oyen am Donnerstag. Mit seiner Kritik hätte sich Thorsten Schulz aber vorher an den Vorstand wenden sollen. "Wenn man wirklich an Lösungen interessiert ist, geht man andere Wege", sagte Oyen. Schulz sei die letzten Monate nicht mehr zu den Sitzungen des Ortsvereins gekommen. Anders als von ihm dargestellt und kritisiert sei dort auch sehr wohl über die Aufnahme des Ex-Piraten Heiko Schönemann abgestimmt worden.

Für die mit rund 200 Mitglieder größte SPD-Abteilung im Ortsverein Laatzen soll nun schnellstmöglich ein neuer Vorsitzender gefunden werden. Da die beiden Stellvertretender Susanne Muschal und Zeynal Öngel beruflich stark eingebunden sind, übernimmt bis zu der für März anberaumten Neuwahl die Kassiererin Katharina McCallin kommissarisch den Vorsitz der Abteilung. Deren Gebiet umfasst die Ortsteile Laatzen-Mitte, Grasdorf und Alt-Laatzen.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6qb0ijs920mjuemjrk
Hier hat sich was entladen

Fotostrecke Laatzen: Hier hat sich was entladen