Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Stadtradeln: Spitzenreiter fährt 1411 Kilometer

Laatzen Stadtradeln: Spitzenreiter fährt 1411 Kilometer

Wer Fahrradfahren und Klimaschutz liebt, der tritt gern und viel in die Pedale. Bei dem bundesweiten Stadtradeln-Wettbewerb im Wettbewerbszeitraum vom 29. Mai bis 18. Juni taten sich einige der 59 Teilnehmer in Laatzen besonders hervor. Sie wurden am Mittwoch zum Kampagnenende am Rathaus geehrt.

Voriger Artikel
Pastor Försters Nachfolger soll 2017 kommen
Nächster Artikel
B 6: Fußgänger haben jetzt 4 Sekunden länger Grün

Dankeschöne und Auszeichnung: Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne (von rechts) bedankt sich bei den Teilnehmer der diesjährigen Stadtradel-Kampagne und überreicht Gutscheine für die drei besten Einzelradler Achim Gentz (1272,2 Kilometer), Niklas Gumboldt stellvertretend für Molla Pfingsten (1362,1) und Dirk Plischke (1411,5).

Quelle: Astrid Köhler

Laatzen. Achim Gentz vom ADFC Latzen brachte es in den drei Wochen auf 1272,2 Kilometer. Molla Pfingsten vom Stahlradverein erradelte sogar 1362,1 Kilometer. Nur beim Spitzenreiter stand eine noch höhere Zahl auf dem Tacho: Dirk Plischke vom ADFC fuhr insgesamt 1411,5 Kilometer.

Bürgermeister Jürgen Köhne zeichnete gestern die drei Einzelsieger aus und überreichte ihnen Sauna-Gutscheine – für den Zweitplatzierten nahm diesen ein anderes Vereinsmitglied, Niklas Gumboldt, entgegen.

Weitere Teilnehmer, die ebenfalls zur Abschlussveranstaltung vors Rathaus gekommen waren, erhielten Schwimmbadgutscheine, wobei viele diese wie der anwesende Einzelsieger Plischke und der drittplatzierte Gentz mit einem Lächeln dem Bürgermeister zurückgaben. Die Gutscheine sollten Bedürftige erhalten.

In diesem Jahr haben erstmals alle 21 Regionskommunen an dem Wettbewerb teilgenommen. Fast 9000 Teilnehmer erradelten so 1,5 Millionen Kilometer für die Region – auf Laatzen entfielen davon 25 .442. "Auch wenn wir im Regionsvergleich keinen Spitzenplatz ,erradelt' haben, ist unser Ergebnis aller Rede wert", sagte Köhne. Für das nächste Jahr stellte der in Gehrden wohnende Bürgermeister vorsichtig in Aussicht, womöglich auch am Wettbewerb teilzunehmen.

Für 2016 hatten sich fünf Teams in Laatzen eingetragen und regelmäßig ihre gefahrenen Kilometer registriert. Die meisten Kilometer fuhr das Team "Stahlrad Laatzen von 1897" (12.921 km), gefolgt vom Team des ADFC Laatzen (5741 km) und einem offenen Team mit 4210 km.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sm4a1uz68yn2aqscj1
Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"

Fotostrecke Laatzen: Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"