Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fest der Minikulturen: Schüler picknicken in Mensa

Laatzen Fest der Minikulturen: Schüler picknicken in Mensa

Eigentlich war ein Picknick im Park der Sinne geplant, aber die wetterbedingte Verlegung in die Mensa der Albert-Einstein-Schule tat der Stimmung beim "Fest der Minikulturen" keinen Abbruch. Mit Begeisterung widmeten sich rund 50 Kinder der kulinarischen Vielfalt ebenso wie zirzensischen Aktivitäten.

Voriger Artikel
Flashmob im Leine-Center mit Flüchtlingen
Nächster Artikel
Feuerwehr übt Waldbrand an der Marienburg

Auf Kommando von Svenja Dunkel (Mitte, mit Mütze) pusten 50 Kinder hunderte von Seifenblasen in die Luft.

Quelle: böger

Laatzen-Mitte. Ziel der vom hannoverschen Uni-Dozenten Hassan Mahramzadeh und der Laatzener Lehrerin Janna Sebode für Freitag organisierten Veranstaltung war es "einen Schritt in Richtung Integration zu schaffen", wie Sebode sagt. Dazu hatten sie die Kinder zweier Sprachlernklassen und einer 7. Klasse sowie deren Eltern eingeladen. Jeder musste eine typische Speise seiner Heimat mitbringen, so dass ein buntes Büfett entstand.

Noch mehr Anklang fand Kleinkünstlerin Svenja Dunkel, die mit den jungen Festbesuchern diverse artistische Übungen veranstaltete. Ob Einradfahren, Auf-den-Händen-laufen oder Tellerjonglieren - für jede Technik fanden sich Jungen und Mädchen, die es ausprobieren wollten - auch gemeinsam mit anderen. "Kinderzirkus ist optimal für nonverbale Kommunikation", erklärt Dunkel.

Zu verdanken haben die Schüler das Fest in erster Linie Hassan Mahramzadeh. Der hatte im Sommer über das Internet Spenden aufgetrieben, um mehrere Gruppen von Flüchtlingskindern in den Zoo einzuladen. "Die Laatzener Kinder waren so auffällig nett, dass ich mit denen noch mehr machen wollte", sagt der Fotograf und wissenschaftliche Mitarbeiter der Leibniz-Universität. So setzte er das übrig gebliebene Geld für das "Fest der Minikulturen" ein. Und zum Abschluss dürfen die Kinder am nächsten Sonntag am Laternenumzug durch den Großen Garten in Herrenhausen teilnehmen, bei dem es auch ein Kulturprogramm geben wird. "Dass wird bestimmt ein imponierendes Erlebnis", ist sich Mahramzadeh sicher.

doc6s03vo84l3aavudc6fk

Auf Kommando von Svenja Dunkel (Mitte, mit Mütze) pusten 50 Kinder hunderte von Seifenblasen in die Luft.

Quelle: böger
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt