Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Stadt bedankt sich bei Freiwilliger Feuerwehr

Laatzen Stadt bedankt sich bei Freiwilliger Feuerwehr

Bislang 482 Einsätze haben die vier Laatzener Ortsfeuerwehren in diesem Jahr absolviert – und dies alles ehrenamtlich. Die Stadtverwaltung hat sich bei den Helfern jetzt mit Präsenttüten bedankt. 

Voriger Artikel
Interesse am Ferienpass nimmt zu
Nächster Artikel
Aus 19 Bäumen werden im Februar Hackschnitzel 

Stadtrat Axel Grüning (Mitte) bedankt sich bei den Ortsbrandmeistern Frank Bezdiak (Ingeln-Oesselse, von links), Klaus-Dieter Wichmann (Laatzen), Denis Schröder (Rethen) und Thorsten Weinrich (Gleidingen).

Quelle: Senft

Laatzen.  Es ist inzwischen schon eine kleine Tradition, dass sich die Laatzener Stadtverwaltung am Ende des Jahres bei den Aktiven der Feuerwehr mit kleinen Präsenten bedankt. In diesem Jahr überreichte Stadtrat Axel Grüning stellvertretend für Bürgermeister Jürgen Köhne die bunten adventlich-Tüten an alle vier Ortsbrandmeister. "Für die 482 Einsätze in den zurückliegenden Monaten gilt mein besonderer Dank für Ihren ehrenamtlichen Dienst. Außerdem haben Sie auch viel Zeit für die Aus- und Weiterbildung aufgebracht", sagte Grüning bei der jüngsten Sitzung des Stadtkommandos, für die ein feierlicher Rahmen gewählt wurde. Geehrt wurden alle ehrenamtlichen Helfer aus den Einsatzabteilungen der Ortsfeuerwehren Gleidingen, Ingeln-Oesselse, Rethen und Laatzen sowie den Musikern des Musikzugs. Auch in diesem Jahr waren die Tüten gut gefüllt: Süßigkeiten, Schokolade und Kaffee entdeckten die vier Ortsbrandmeister beim Empfang der Präsente.

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xzxoo0v5bd4fq2lkb9
Schüler der AES rappen und slammen über Demokratie

Fotostrecke Laatzen: Schüler der AES rappen und slammen über Demokratie