Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Im Rathaus fallen die Lampen runter

Laatzen-Mitte Im Rathaus fallen die Lampen runter

Von wegen Büroarbeit ist ungefährlich: Im Laatzener Rathaus sind in den vergangenen Monaten wiederholt Abdeckungen von Deckenleuchten zu Boden gefallen. Aus Sicherheitsgründen muss die Stadt nun für 140.000 Euro Ersatz anschaffen - und dies, obwohl das Gebäude ohnehin saniert werden soll.

Voriger Artikel
Messebahnhof wird Drehkreuz für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Conrad regt Behindertenbeirat für Laatzen an

Die Blenden der Leuchten in den Rathausbüros sind aus Sicherheitsgründen entfernt worden - und blenden nun zu sehr.

Quelle: Dorndorf

Laatzen-Mitte. Über die Problematik hatten die Leine-Nachrichten schon vor einigen Monaten berichtet: Weil sich Weichmacher in den Halterungen gelöst haben, waren mehrfach die Blenden von Deckenleuchten zu Boden gestürzt. In einem Fall krachte das Material sogar direkt auf einen Büroarbeitsplatz, die Stadt hängte daraufhin alle Abdeckungen ab, die über Arbeitsplätzen liegen.

Das Ganze hat nun ein Nachspiel. Ohne die Aufsätze blenden die Leuchten so sehr, dass sich dies nicht mehr mit dem Arbeitsschutz verträgt, wie der Erste Stadtrat Albrecht Dürr jetzt erläuterte. "Dies entspricht nicht mehr den Arbeitsschutzrichtlinien", sagt Dürr. Bei der Polizei als Hauptmieterin des Gebäudes seien die Leuchten bereits ausgewechselt worden, nun sollen die übrigen Etagen des Rathauses folgen. "Die Klagen der Kollegen sind auf dem Tisch, wir haben da keine Wahl", ergänzt Teamleiterin Agnes Herzing.

Die Kosten dafür werden auf 140.000 Euro geschätzt - eine Ausgabe, die man sich angesichts der ohnehin geplanten Rathaussanierung gern sparen möchte. Immerhin: Doppelt ausgeben muss die Stadt das Geld wohl nicht: "Wir überlegen, stattdessen Standleuchten zu kaufen, die wir mitnehmen können", sagt Dürr. Das Modell ist bei Büroarbeitsplätzen durchaus üblich - zuletzt hatte die Deutsche Rentenversicherung ihre nagelneuen Büros mit solchen Flutern ausgestattet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender