Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Stadt verlängert Bürgerbefragung

Laatzen Stadt verlängert Bürgerbefragung

Die aktuelle Bürgerbefragung der Stadt Laatzen zum Thema "Freizeit" läuft schleppender als erwartet. Bislang haben weniger als ein Drittel der registrierten Teilnehmer geantwortet. Die Stadt hat deshalb den Umfragezeitraum um eine Woche bis zum 29. November verlängert.

Voriger Artikel
Er soll Laatzens Klima verbessern
Nächster Artikel
Linken-Führungsduo setzt sich knapp durch

Die Stadt Laatzen befragt derzeit ihre Bürger zum Thema "Freizeit".

Quelle: Michael Wallmueller

Laatzen. 2200 sogenannte Panelisten - also Bürger, die sich für die Teilnahme an den regelmäßigen Befragungen haben registrieren lassen - hat die Stadt Anfang des Monats angeschrieben. Nach den ersten zwei Wochen hatten jedoch nur knapp 700 Bürger geantwortet, weit weniger als beim letzten Durchgang im Februar, bei dem 1700 Personen mitgemacht haben.

"Die Stadtverwaltung war auch für die aktuelle Befragung von einer ähnlich hohen Beteiligung ausgegangen, zumal das Thema ,Freizeit' im Februar von einer großen Mehrheit der Teilnehmer gewünscht wurde", sagt Stadtsprecher Matthias Brinkmann. Zudem sei der Park der Sinne Gegenstand der Befragung - die Ergebnisse sollen in ein Konzept für die Erweiterungsfläche am ehemaligen IBM-Klub eingehen.

Fragen zum Bürgerpanel beantwortet die Stadt unter Telefon (0511) 8205-2008 oder per Email an buergerpanel@laatzen.de,

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sov81zytf741vghmy
"Wenn Engel backen": Himmel leuchtet kräftig rot

Fotostrecke Laatzen: "Wenn Engel backen": Himmel leuchtet kräftig rot