Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt will Graben am ICE-Tunnel entschlammen

Gleidingen Stadt will Graben am ICE-Tunnel entschlammen

Für Fußgänger ist der miefige und dunkle Fußgängertunnel unter der ICE-Strecke bei Gleidingen eher ein Ort zum Meiden. Jetzt will die Stadt die Situation verbessern: Der daneben liegende Graben soll entschlammt werden. Gelöst ist das Problem damit jedoch nicht.

Voriger Artikel
Stadt plant Millionen-Kauf für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Rentenversicherung wird Domizil für den Rat

Der Tunnel unter ICE Trasse an der Verlängerung der Maschstraße in Gleidingen ist häufig verschlammt.

Quelle: Zerm

Gleidingen. Der Gleidinger Ortsrat bemüht sich schon seit Jahren um eine Lösung für den Tunnel - zuletzt hatte die CDU einen entsprechenden Antrag gestellt. Bislang hatte die Stadt darauf verwiesen, dass sie für die Reinigung nicht zuständig sei, die Unterführung sei schließlich in Privatbesitz. Und da bislang angenommen wurde, dass der Schlamm vom Bahndamm heruntergespült wird, sah man die Deutsche Bahn in der Pflicht.

Inzwischen herrscht zumindest etwas mehr Klarheit. Nach neuer Einschätzung der Verwaltung stammt der Schlamm vom Graben, der am Weg entlang führt. Bei hoch stehendem Wasser werde immer wieder Dreck auf den Weg gespült. Und da für die Unterhaltung des Grabens die Stadt zuständig ist, will diese ihn nun regelmäßig entschlammen. Die Arbeiten seien für Herbst oder Winter vorgesehen.

Eine Lösung für den Fußweg selbst ist damit allerdings noch nicht gefunden. Sowohl Realverband als auch Stadt weisen die Verantwortung dafür von sich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt