Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt will Kapellenbrink-Anwohner befragen

Alt-Laatzen Stadt will Kapellenbrink-Anwohner befragen

Das letzte Wort über die künftige Verkehrssituation im Alt-Laatzener Kapellenbrink ist noch nicht gesprochen. Nach Protesten will die Stadt nun die Anwohner zur geplanten Freigabe der Einbahnstraße für Radler in beide Richtung befragen. Umstritten ist dies, weil dadurch Stellplätze entfallen müssen.

Der Kapellenbrink in Alt-Laatzen könnte von Fahrradfahrern künftig auch entgegen der Einbahnstraßenregelung befahren werden. Allerdings müssten dann Stellplätze entfallen.

Quelle: Daniel Junker (Archiv)

Alt-Laatzen. Bisher ist nicht nur Auto- sondern auch Radfahrern verboten, von der Talstraße aus kommend in den Kapellenbrink einzubiegen. Im Zuge des Dreistufenplans "Laatzen wird fahrradfreundlicher" hatte die Ratsgruppe aus SPD, Grünen und Linken angeregt auch die Einbahnstraße für Fahrräder in beide Richtungen freizugeben.

Um die nötigen Ausweichbereiche zu schaffen, müssten zehn der insgesamt 18 Autostellflächen im Kapellenbrink im wahrsten Sinne entfallen, hatte die Stadt jüngst in einer Stellungnahme mitgeteilt, die am Montag im Stadtentwicklungsausschuss diskutiert wurde.

Die 100 Meter, die Radfahrer nach einer Neureglung einsparten, wögen nicht den Verlust von zehn Stellplätzen auf, sagte Hannelore Flebbe (CDU). Sie plädierte dafür, alles so zu belassen, wie es ist. "Das ist ein altes Baugebiet, das kann man nicht mehr ändern."

SPD und Grüne warben erneut für die von ihnen vorgeschlagene Neuregelung in Alt-Laatzen.

Insgesamt bat der Ausschuss aber, die Verwaltung noch einmal um eine genaue Prüfung.

Wie Stadtrat Axel Grüning betonte, bedürfen verkehrsbehördliche Anordnung wie die in Alt-Laatzen vorgesehene nicht der Zustimmung durch die Politik. Im konkreten Fall aber und weil die Meinungen zum Kapellenbrink sehr weit auseinander gingen, sollten nun jedoch die Anwohner befragt und auch die Politik vor einer möglichen Änderung informiert werden.

Von Astrid Köhler

Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt