Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Stadt macht ihre Website fit fürs Handy

Laatzen Stadt macht ihre Website fit fürs Handy

Wer ins Internet geht, nutzt dafür immer häufiger sein Mobiltelefon statt den klassischen Computer. Laatzens Politiker wollen dem auch beim Onlineauftritt der Stadt Rechnung tragen und fordern eine Laatzen-App. Die Verwaltung feilt unterdessen bereits an einer anderen Lösung.

Voriger Artikel
Flüchtlinge: Sprachproblem ist noch ungelöst
Nächster Artikel
Ein Knicks – und schon ist die Queen wieder weg

Die städtische Internetseite laatzen.de ist bislang nicht für die Nutzung per Mobiltelefon optimiert.

Quelle: Daniel Junker

Laatzen. Der Vorstoß kommt von der Gruppe SPD, Grüne, Linke und Piraten, die die Mehrheit im Rat stellen. „Mit einer App bieten sich erweiterte Möglichkeiten der Interaktion mit der Stadt Laatzen und der Information der Bürger durch die Stadt an“, heißt es in dem Antrag für den Rat. Die Entwicklung einer App soll Priorität bei einem neuen Konzept für Neue Medien haben. Konkret schlägt die Ratsgruppe auch interaktive Elemente via Facebook, Twitter, E-Mail, Messengern und anderen Diensten vor. Dabei könnten Angebote anderer Kommunen ein Vorbild sein.

Für die Stadtverwaltung kommt der Vorstoß der Politik zu einer Zeit, in der sie ohnehin einen neuen Internetauftritt vorbereitet. „Die Verwaltung bereitet derzeit eine Neuausrichtung von laatzen.de vor, die die Nutzbarkeit der Seite durch Smartphones verbessert“, heißt es in einer Stellungnahme aus dem Rathaus. Dafür müsse die Internetseite, die seit 2009 in dieser Form im Netz steht, neu programmiert werden. Die Umsetzung soll im nächsten Jahr starten - falls der Rat für den Etat 2016 Geld bereitstellt. Außerdem plant die Stadt eine Bürgerbefragung: Für das sogenannte Bürgerpanel 2016 sei das Thema Öffentlichkeitsarbeit vorgeschlagen worden.

Ein Angebot für Mobiltelefone ist unterdessen schon für dieses Jahr geplant: Noch im Sommer soll es auf laatzen.de per Handy möglich sein, Störungen und Mängel im Stadtgebiet schneller und einfacher durchzugeben. „Ein entsprechendes Modul befindet sich in Vorbereitung“, kündigt die Verwaltung an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smrfws5zc21e33b6er2
Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show

Fotostrecke Laatzen: Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show