Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Birke legt Stadtbahnverkehr in Laatzen lahm

Rethen Birke legt Stadtbahnverkehr in Laatzen lahm

Großer Baum, große Wirkung: Eine Birke ist am Freitag im Bereich der Rethener Wendeschleife auf die Oberleitung für die Stadtbahn gefallen. Grund war der Sturm, der am Morgen über die Region zog. Es kam zu einem Kurzschluss. Der Stadtbahnverkehr der Linien 1 und 2 blieb für Stunden unterbrochen.

Voriger Artikel
Buden für den Weihnachtsmarkt stehen bereit
Nächster Artikel
NDR 1 nominiert Igelhaus für Hörerpreis

Die Feuerwehr ist in Laatzen ausgerückt, weil ein Baum auf eine Oberleitung gefallen ist.

Quelle: Uwe Dillenberg

Laatzen. Gegen 7.20 Uhr entwurzelte der Sturm eine große Birke, die südlich der Bundesstraße 443 an der Wendeschleife Rethen-Nord stand. Als der Baum umknickte, stürzte er auf die Spanndrähte der Oberleitung und beschädigte diese, erklärte Üstra-Sprecher Udo Iwannek. Als dann eine Stadtbahn der Linie 2 in den Bereich einfuhr, blieben die Stromabnehmer auf dem Dach der Bahn an den heruntergedrückten Leitungen hängen und rissen ab, wodurch ein Kurzschluss ausgelöst wurde.

In der Folge ging gar nichts mehr. Die Üstra musste Busse ordern. Für die betroffenen Stadtbahnlinien 1 und 2 wurde zwischen dem Werner-von-Siemens-Platz und Gleidingen von 8 Uhr an ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, der Hunderte Pendler zu ihren Zielen brachte. Weil der sogenannte Haltedraht stark beschädigt wurde, zogen sich die Ausbesserungsarbeiten mehrere Stunden hin.

Die mit der Drehleiter um, 8.26 Uhr herbeigerufene Laatzener Stadtfeuerwehr ließ zunächst den Strom abschalten und die Leitung erden und machte sich dann daran, die Birke aus der Oberleitung zu holen. Um 10.28 Uhr gelang es schließlich, die Oberleitung wieder freizulegen.

Die ersten Haltestellen im stillgelegten Bereich wurden zu diesem Zeitpunkt schon wieder angefahren. Um 11 Uhr dann wurde der Schienenersatzverkehr nach Angaben der Üstra wieder aufgehoben.

Weiterer Sturmeinsatz für die Feuerwehr

Nach dem morgendlichen Sturm mit starken Böen und Regen musste die Rethener Ortsfeuerwehr am Freitag noch einen weiteren Baum beseitigen. Dieser stand auf einem Grundstück an der Herrmann-Ölns-Straße und war auf ein Nachbargrundstück gestürzt. Verletzt wurde niemand. Der Baum wurde mit der Kettensäge zerlegt.

doc6seebjfmregs0egcn0n

Fotostrecke Laatzen: Birke legt Stadtbahnverkehr in Laatzen lahm

Zur Bildergalerie

Von Frerk Schenker und Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smfos1fd8xhkqndcih
Neuer Weihnachtsmarkt soll jährlich stattfinden

Fotostrecke Laatzen: Neuer Weihnachtsmarkt soll jährlich stattfinden