Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Eine Tafel soll an die Retburg erinnern

Grasdorf Eine Tafel soll an die Retburg erinnern

Grasdorf steckt voller Geschichte(n): Eine der spektakulärsten ist die von der Retburg, die in der heutigen Leinemasch gelegen hat. Die Stiftung Grasdorf an der Leine will am Dienstag eine Tafel aufstellen, die an die historischen Gemäuer erinnert - und verbindet dies mit einer kleinen Feier.

Voriger Artikel
Bratwurstgrillen für die Schützen-Jugend
Nächster Artikel
Atmenlos im Leine-Center

Der Grasdorfer Helmut Flohr hat die Retburg rekonstruiert. Die Zeichnung zeigt, wie der Komplex ausgesehen haben könnte: Der runde Turm der Retburg ist über eine Brücke mit dem Aschimwerder verrbunden, auf dem die Gebäude des Vorwerks standen.

Quelle: Helmut Flohr

Grasdorf. Lange haben Historiker gerätselt, wo die in Urkunden erwähnte Retburg einmal gelegen hat. Die Burg, die vermutlich im 11. Jahrhundert errichtet wurde, diente dem Bistum Hildesheim als Markierung und Befestigung an der Grenze zum welfischen Gebiet.

In den siebziger Jahren ging dann der Grasdorfer Hobby-Historiker Helmut Flohr einem Verdacht nach, der sich am Ende bestätigte: Flohr war eine leichte Bodenerhebung in der Grasdorfer Masch aufgefallen, die nicht in das umgebend Bodenprofil passte. Also grub er - und entdeckte 1975 tatsächlich Fundamentreste, Tonscherben und Tierknochen.

Die Aushebungen sind längst wieder eingeebnet - aber nun soll zumindest eine Informationstafel auf die geschichtsträchtige Stelle hinweisen. Aufstellen wird sie die Stiftung Grasdorf an der Leine. Historisch Interessierte sind eingeladen, am Dienstag, 3. Mai, zu einer kleinen Einweihungs-Feier in die Masch zu kommen. Die Stelle befindet sich am Fußweg, der von der Ohestraßenbrücke am westlichen Leineufer entlang - und am Storchennest vorbei - in Richtung Süden führt. Beginn ist um 10.30 Uhr. Vor Ort sein wird auch Flohr selbst, der Erläuterungen zu der Geschichte der Retburg gibt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slrfnjhzhi1fwmmzl5g
Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser

Fotostrecke Laatzen: Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser