Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Teufelsgeiger umspielt auch Technikpannen

Laatzen-Mitte Teufelsgeiger umspielt auch Technikpannen

So hatte sich Charly Neumann seinen Auftritt im Stadthaus nicht vorgestellt: Nachdem seine Anlage plötzlich keinen Ton mehr von sich gab, musste er auf ein altes Ersatzgerät zurückgreifen. Doch Neumann wäre nicht der Teufelsgeiger, wenn er aus derlei Situationen nicht das Beste machen würde.

Voriger Artikel
FDP schlägt Wohnbebauung jenseits B 6 vor
Nächster Artikel
Kreuzungsumbau wird mangels Förderung verschoben

Charlie Neumann spielt im Stadthaus Laatzen Stücke von Klassik bis Schlager.

Quelle: Carolin Müller

Laatzen-Mitte. "Das ist mir in meiner ganzen Musiklaufbahn noch nie passiert", entschuldigte sich der 74-jährige am Dienstagnachmittag sichtlich mitgenommen für den Technikausfall. Zur Auflockerung schob der in der Nähe von Görlitz geborene Schlesier gleich einen flotten Spruch hinterher: "Wissen Sie was Elektrizität ist? Morgens mit Hochspannung aufstehen, mit Widerstand zur Arbeit gehen, den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen, geladen nach Hause kommen, an die Dose fassen und einen gewischt kriegen."

Doch die mehr als 30 Zuhörer im Café Marie des Stadthauses ließen sich trotz der Technikpanne und kleinen Verzögerung ihre gute Laune nicht verderben. Sie saßen mit fröhlichen Gesichtern bei Kaffee und Kuchen und genossen das Spiel des Teufelsgeigers, wie er seit einem Fernsehauftritt beim NDR genannt wird. Beim Operetten-Walzer-Potpourri lauschten die Zuhörer andächtig, teils mit geschlossen Augen, und wippten leicht im Takt. Mit lautem Klatschen und "Bravo"-Rufen wurde der Musiker belohnt.

Als Neumann den "Capri Fischer" anstimmte, ließ sich das Publikum nicht lange bitten und unterstützte den Geiger - mal mehr mal weniger textsicher - mit heiterem Gesang. Und auch als der Teufelsgeiger sein Instrument beiseite legte und einen weiteren Schlager, "Bella Italia", zu singen begann, stimmten alle mit ein. Während seines Spiels spazierte Neumann in gewohnter Manier von Tisch zu Tisch.

Dass er dabei für seine Verhältnisse ungewohnt schlicht und ohne Kostüm auftrat, tat dem Konzert keinen Abbruch. "Ich habe es einfach nicht mehr geschafft mich umzuziehen", erklärt Neumann der sich selbstbewusst und uneitel ganz in Rot gekleidet mit Hosenträgern zeigte, statt sein Publikum warten zu lassen. In der Zeit, in der er sich eigentlich zurecht machen wollte, hatte das Technikprobleme Neumanns volle Aufmerksamkeit gefordert.

Auch dass der Sound des Ersatzgerätes qualitativ nicht so gut war und die Lautstärke immer wieder angepasst werden musste, konnte die Stimmung nicht trüben. "Na, das geht doch klar?!", warf Neumann zwischendurch halb fragend in die Runde. "Na klar!", kam prompt die Antwort vom Publikum. Und so tat der Teufelsgeiger genau das, was er am Anfang versprach: "Ich mache einfach das Beste daraus."

doc6u25gd9whs81mfv55igj

Fotostrecke Laatzen: Teufelsgeiger umspielt auch Technikpannen

Zur Bildergalerie

Von Carolin Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x63eoi4dmfafcrql1l
Gewinnerbilder zeigen Fische und den Krieg

Fotostrecke Laatzen: Gewinnerbilder zeigen Fische und den Krieg