Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Üstra-Dienstwagen bleibt auf Kreuzung stehen

Laatzen Üstra-Dienstwagen bleibt auf Kreuzung stehen

Am Donnerstag gegen 12.30 Uhr war der Kreuzungsbereich der Hildesheimer zur Erich-Panitz-Straße etwa eine halbe Stunde lang gesperrt. Auch für die Stadtbahnlinie 2 ging nichts mehr. Ein Dienstwagen der Üstra war aus ungeklärter Ursache plötzlich mitten auf der Kreuzung stehen geblieben.

Voriger Artikel
Brandes: Pilgern ist kein Wandern
Nächster Artikel
Lesemann sitzt Stasi-Kommission vor

Ein Üstra-Dienstwagen bleibt mitten auf der Kreuzung stehen und versperrt Autofahrern auf der Hildesheimer Straße die Weiterfahrt zur Erich-Panitz-Straße. 

Quelle: Tobias Lehmann

Laatzen. „Einzeln fuhren die Wagen, aber nicht im Zusammenhang“, erklärte Katja Raddatz. Die Kollegen vor Ort hätten die Wagen daher entkoppeln müssen, um einzeln auf der Strecke der Linie 1 weiterzufahren. Ziel war die Endhaltestelle Laatzen, wo die Wagen wiederum an Stadtbahnen zur Weiterfahrt nach Hannover angehängt werden.

Durch die technische Störung habe es eine kleine Verspätung bei der folgenden Stadtbahn gegeben, sagte Raddatz. Ansonsten seien aber keine weiteren Verzögerungen bekannt. Da die Panne binnen kurzer Zeit von der Üstra selbst behoben werden konnte, musste auch die zwischenzeitlich verständigte Laatzener Polizei nicht mehr eingreifen. Autofahrer wichen von allein über die Hildesheimer Straße in Grasdorf aus. Nur ein Busfahrer nutzte die Zeit, bis der Weg wieder frei war - für eine Zigarettenpause.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender