Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlinge beziehen im Mai umgebaute Bürohausetagen

Laatzen-Mitte Flüchtlinge beziehen im Mai umgebaute Bürohausetagen

Der Umbau der oberen Etagen des Bürogebäudes an der Gutenbergstraße ist so gut wie abgeschlossen. Diese Woche will die Stadt die Räume an den Flüchtlingsheimbetreiber DRK Region Hannover übergeben. Im Mai sollen dann die ersten Männer aus der Turnhalle des Erich-Kästner-Schulzentrum dorthin ziehen.

Voriger Artikel
Gutenbergstraße wird wieder voll gesperrt
Nächster Artikel
Ruta ist beim Schreibwettbewerb Theo ganz vorne

Mindestausstattung: Das nunmehr städtische Bürogebäude an der Gutenbergstraße in Laatzen ist auf drei Etagen so umgebaut und mit Duschen oder wie hier im Bild einfachen Küchengeräten ausgestattet worden, dass dort übergangsweise rund 200 bis 240 Flüchtlinge wohnen können.

Quelle: Astrid Köhler

Laatzen-Mitte. In den letzten Wochen haben Handwerker alles dafür getan, die Büros in den oberen drei Etagen des L-förmigen Gebäudes für die Nutzung als Wohnraum vorzubereiten: Teppich wurde entfernt und pflegeleichter Linoleum verlegt, Wasseranschlüsse und Elektroleitungen für die provisorische Küche (drei Elektroherde, zwei Spültische) verlegt sowie einfache Duschen installiert. Pro Etage stehen den geschätzt bis zu 80 Bewohnern nun acht Duschen zur Verfügung.

"Das ist kein Luxus sondern die Mindestausstattung", betont die Leiterin des Teams Hochbau der Stadt Laatzen Agnes Herzing bei einen Rundgang durchs Gebäude. Die künftigen Bewohner dürften dem Moment des Umzugs herbeisehnen. Seit Februar teilen sich die 200 Männer aus Syrien, dem Iran, Irak, Afghanistan und Pakistan vorübergehend die EKS-Halle als Wohn-, Ess- und Schlafraum. An der Gutenbergstraße stehen ihnen immerhin pro Etage fast 30 Zimmer sowie zwei jeweils etwa 40 Quadratmeter große Gemeinschaftsräume zur Verfügung.

Wie Guram Alibegashvili, der stellvertretende Geschäftsführer des Flüchtlingsheimbetreibers DRK Region Hannover, auf Anfrage mitteilte, soll die Einrichtung "ab Mitte Mai" bezugsfertig sein. Die Bewohner müssten mit ihren Betten und Sachen von der EKS-Halle zur Gutenbergstraße kommen. Das gelte es logistisch zu organisieren, sukzessive umzusetzen und möglichst schnell abzuschließen.

Der Zugang zur Flüchtlingsunterkunft erfolgt ausschließlich über das Treppenhaus an der Ostseite. Der Haupteingang wie auch der Fahrstuhl im Gebäude bleiben dem Gesundheitsamt der Region sowie der Stadt Laatzen vorbehalten.

doc6p9fcor9za8ou2s3dyu

Fotostrecke Laatzen: Flüchtlinge beziehen im Mai umgebaute Bürohausetagen

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sm4a1uz68yn2aqscj1
Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"

Fotostrecke Laatzen: Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"