Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zwei Verletzte nach Unfall auf der B443

Rethen Zwei Verletzte nach Unfall auf der B443

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 443 auf Höhe der Abfahrt zur A7 sind am Dienstagmorgen zwei Menschen verletzt worden. Nach der Kollision bildeten sich lange Staus - die Autos konnten nur kolonnenweise durchgelassen werden.

Voriger Artikel
Rot-Grün will Ratsbündnis fortführen
Nächster Artikel
Irish Folk im Familienzentrum

Am Dienstagmorgen gegen 6.20 Uhr sind an der Autobahn-Anschlussstelle Laatzen/B443 ein blauer Polo sowie ein heller Mercedes Sprinter im Kreuzungsbereich kollidiert.

Quelle: Gerald Senft

Rethen. Nach Auskunft von Laatzens Feuerwehrsprecher Gerald Senft stießen die beiden Fahrzeuge gegen 6.20 Uhr zusammen. Ein Mann war mit seinem Transporter auf der B443 aus Richtung Sehnde unterwegs und wollte nach links auf die A7 abbiegen. Dabei übersah er offenbar eine Frau in einem Polo, die aus Richtung Laatzen kam und in Richtung Sehnde wollte.

Die beiden Fahrer zogen sich bei dem Zusammenstoß Verletzungen zu.  Noch am Unfallort leitete ein 32-jähriger Feuerwehrmann aus Müllingen bei der Frau Erste Hilfe geleistet - sie hatte Schnitt- und Schürfwunden. Beide Unfallbeteiligte wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Ortsfeuerwehr Rethen rückte mit zwölf Helfern und zwei Fahrzeugen zur B443 aus. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle und streuten ausgelaufenes Öl mit Bindemitteln ab. Gegen 7.30 Uhr wurden die beiden Autos abgeschleppt, danach lösten sich die Staus wieder auf.

doc6rgi238f2xg1c6iq1oyz

Fotostrecke Laatzen: Zwei Verletzte nach Unfall auf der B443

Zur Bildergalerie

Von Andreas Zimmer und Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sov81zytf741vghmy
"Wenn Engel backen": Himmel leuchtet kräftig rot

Fotostrecke Laatzen: "Wenn Engel backen": Himmel leuchtet kräftig rot