Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gruppe wandert Jakobsweg-Etappe nach Sarstedt

Grasdorf Gruppe wandert Jakobsweg-Etappe nach Sarstedt

Mehr als ein Dutzend Wanderfreudiger ist am Sonntag bei brütender Hitze von der St.-Marien-Kirche in Grasdorf aus auf dem Laatzener Teilstück des Jakobsweges von Laatzen nach Sarstedt gelaufen. Es war bereits die zweite von insgesamt drei Etappen.

Voriger Artikel
Feuerwehr rückt zweimal binnen Minuten aus
Nächster Artikel
82-Jährige gewinnt Mountainbike von HAZ/NP

Wanderung auf dem Jakobsweg bei Laatzen: Die Pilgergruppe um Walter Battermann (Dritter von rechts, mit Hut) kurz vor dem Start der nächsten 12-Kilometer-Etappe, die am Sonntag von Grasdorf nach Sarstedt führt.

Quelle: Astrid Köher

Grasdorf. Mit Sonnenschutz, Mützen, Wanderbekleidung und reichlich Wasser ausgestattet machte sich die Gruppe um Organisator Walter Battermann nach dem Gottesdienst auf den etwa elf Kilometer langen Weg. Heinrich Germann hatte zuvor als Prädikant in Vertretung von Pastor Burkhard Straeck den Segen für die Wanderer vor der Kirche gesprochen. Die meisten Teilnehmer der Tour – darunter Battermanns siebenjährige Enkeltochter – waren Laatzener, doch auch einige Hannoveraner und der Peiner Konrad Büsing schlossen sich an. Letzterer ist nach eigenen Angaben 2007 den Jakobsweg vom französischen Sankt-Jean-Pied-de-Port bis zum Ziel ins spanische Santiago de Compostela gelaufen: rund 800 Kilometer in 36 Tagen.

Am Sonntag ging es dagegen etwas gemächlicher zu: Die Gruppe lief durch die Leinemasch und an den Koldinger Teichen vorbei nach Ruthe und zum Zusammenfluss von Innerste und Leine, dem sogeannten Deutschen Eck, wo die Gruppe pausierte. Die von Pilgern üblicherweise auf den Weg mitgenommenen "Sorgensteine" flogen dort im hohen Bogen ins Wasser. Anschließend ging es weiter nach Sarstedt und von dort – zumeist motorisiert – zurück.

Bereits in der Vorwoche waren 22 Teilnehmer das erste Teilstück von der Marktkirche in Hannover nach St. Marien in Grasdorf gegangen. Am Wahlsonntag, 11. September, geht es in der dritten und letzten Etappe von der Sarstedter St. Nicolai-Kirche aus nach Hildesheim. Los geht es, nach dem 10-Uhr-Gottesdienst in Laatzen, nach dem Segensspspruch. Wer auch am Gottesdienst teilnehmen und ebenfalls mit der S-Bahn anreisen will, sollte die S 4 um 9.26 Uhr ab Rethen Bahnhof nehmen.

24-Seiten-Wegweiser und Pass erhältlich

Die drei Teilstücke des Jakobsweges sind auch in einem neuen Wegweiser "Auf dem Jakobus-Pilgerweg" beschriebenen. Verfasst hat ihn Walter Battermann für die Stiftung Grasdorf an der Leine und er enthält auf 24 Seiten Wegbeschreibung, Stationen und Sehenswürdigkeiten auf den drei Etappen sowie allgemeine Informationen über die Entstehung und Geschichte des Pilgerweges. Erhältlich sind der Wegweiser (2 Euro) wie auch der passende Pilgerpass (1 Euro) mit Platz für die Stempel der drei Stationen bei Walter Battermann, Am Thie 3a, Telefon (0511) 822713.

doc6r8wb0jgfxw17luwog5s

Fotostrecke Laatzen: Gruppe wandert Jakobsweg-Etappe nach Sarstedt

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smrfws5zc21e33b6er2
Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show

Fotostrecke Laatzen: Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show