Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Märchen thematisiert sogar den Fifa-Skandal

Laatzen-Mitte Märchen thematisiert sogar den Fifa-Skandal

16 Kinder der St.-Oliver-Kirchengemeinde am Montag mit viel Freude ihr diesjähriges Weihnachtsmärchen "Josie und das Weihnachtswunder" für Kindergärten, Spielkreise und Grundschulen aufgeführt. Das selbst verfasste Stück behandelt sogar aktuelle Themen wie den Fifa-Skandal und Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Klimaschutzmanager bekommt Lasten-Pedelec
Nächster Artikel
AfD expandiert ins Leinetal hinein

Die Kinder der St.-Oliver-Kirchengemeinde präsentieren mit viel Freude ihr in sich stimmiges Weihnachtsmärchen.

Quelle: Daniel Junker

Laatzen-Mitte. Fast das ganze Jahr lang hatte Michael Hoppe vom St.-Oliver-Pfarrgemeinderat an dem Stück gefeilt, seit den Herbstferien wurde fleißig geprobt. Nun kam "Josie und das Weihnachtswunder" endlich zur Aufführung. In vier Bildern erzählt die Geschichte von Mephisto, der den Erdenbürgern ihr besinnliches Weihnachtsfest vermiesen will. Deshalb sendet er seine Unterteufel Habsucht und Neid ins vorweihnachtliche Laatzen. Insbesondere haben es die beiden Jung-Unholde auf das kleine Mädchen Josie abgesehen: Sie schicken ihr den Baulöwen Dr. Schneider auf den Hals. Er soll das Haus abreißen, in dem Josie wohnt - und auch der Kinderspielplatz soll dem Bau neuer Stadtvillen zum Opfer fallen.

Die Fünf- bis 15-jährigen Jungen und Mädchen präsentierten das Stück mit viel Spielfreude, auch mit den Kulissen und den Kostümen hatten sich die Helfer viel Mühe gegeben. Gut gelungen war auch der Bezug auf reale Begebenheiten: So spielte die Figur des Doktor Schneider auf den skrupellosen Baulöwen Jürgen Schneider an, der in den 1990er-Jahren große Banken um Milliarden gebracht hatte. Die Dialoge versprühten viel Witz und Ironie: Weil Mephisto sich zuletzt nie gegen die Engel behaupten konnte, überlegte er nun, sich als Fifa-Präsident zu bewerben. Dr. Schneider macht hingegen viel Geld, indem er Wohncontainer für Flüchtlinge zu Wucherpreisen verscherbelt. "Mit dem Geld kann ich jetzt viele teure Stadtvillen bauen."

Die Pfarrgemeinde, die Männergemeinschaft St. Oliver und einige Grundschulen und Kindergärten kamen in den vergangenen Tagen in den Genuss der Aufführung. Am Mittwoch präsentieren die Kinder das Stück ein letztes Mal im Gemeindehaus an der Pestalozzistraße für Senioren und die Awo Rethen. Es sind noch Plätze frei. Beginn ist um 16 Uhr, bereits ab 15 Uhr bietet die Gemeinde Kaffee und Kuchen für Senioren an.

doc6njuifokdrljscuzh49

Fotostrecke Laatzen: Märchen thematisiert sogar den Fifa-Skandal

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slrfnjhzhi1fwmmzl5g
Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser

Fotostrecke Laatzen: Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser