Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Segeln lernen fernab vom Wasser

Laatzen Segeln lernen fernab vom Wasser

Das eine Segel- und Yachtschule nicht immer am Wasser gelegen sein muss, beweist Wolfgang Koehler seit nunmehr zehn Jahren: Der 65-Jährige hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und bildet in Grasdorf Segler und Motorbootfahrer aus.

Voriger Artikel
Musikkreis begeht 20-Jahr-Feier im H4-Hotel
Nächster Artikel
Viele Organisten sind älter als 60 Jahre

Wolfgang Koehler bringt seinen Schülern seit zehn Jahren bei, wie sie Seekarten lesen, mit Funkgeräten umgehen und sich im Notfall auf See verhalten sollen.

Quelle: Lisa Malecha

Grasdorf. 30 Jahre lang arbeitete Koehler im kaufmännischen Bereich eines Elektrokonzerns, dann orientierte er sich beruflich komplett neu. "Alles, was mit Wasser zu tun hat, war schon immer meins", sagt Koehler.

Wie er zum Segeln kam? Da muss er etwas weiter ausholen. "Ich wollte Geld verdienen, um mir ein Schlagzeug zu kaufen", erinnert er sich. Damals muss er 14 Jahre alt gewesen sein. Er bekam einen Job als Stegjunge am Maschsee. Dort habe er auch viel mit den Segellehrern zu tun gehabt, die ihm gleich die Grundlagen beibrachten. "Bei der ersten Fahrt bin ich direkt gekentert und wurde mit Maschseewasser getauft. Das gehört halt dazu." Er machte seinen Segel-, dann seinen Surfschein und arbeitete anschließend im Urlaub als Honorar-Segellehrer. "Als ich denn beim Elektrokonzern aufhörte, kam die Idee, hauptberuflich als Segellehrer zu arbeiten", sagt er.

Vor zehn Jahren schließlich machte er sich selbstständig - und bildet seitdem rund 100 bis 130 Schüler im Jahr aus. Je nach Vorkenntnissen und Geschick dauert das unterschiedlich lange, weiß der Grasdorfer. "Es gibt manchmal auch Leute, die sollten lieber Stricken lernen", sagt er und schmunzelt. Dennoch, auch die "Pflegefälle" habe er noch nie aufgegeben - und bisher auch immer erfolgreich durch die Prüfung gebracht. Das seine Schulungsräume in Grasdorf sind, habe einen ganz einfachen Grund: Am Maschsee gebe es bereits zwei große Schulen, der Platz sei einfach begrenzt. Die praktische Ausbildung wird dann entweder am Steinhuder Meer oder im Kanaldreieck bei Seelze gemacht.

"Die Symbiose von Natur und Technik fasziniert mich", sagt er. Diese Faszination und die Begeisterung für das Maritime wolle er auch seinen Schülern weitergeben. Doch bevor sie sich mit ihm ins Boot setzen, muss erst mal Theorie gebüffelt werden. Denn um auf dem Wasser sicher zu sein, müssen die Schüler nicht nur navigieren können, sondern auch Funken lernen sowie die pyrotechnischen Seenotsignale erlernen. "Das kann überlebenswichtig sein", betont Koehler, der sein Wissen um die Notsignale bisher nie selber anwenden musste. "Aber ich habe schon mal erlebt, wie ein anderes Boot gebrannt hat", erinnert er sich. "Ich versuche alles zu vermitteln, um solche Notfälle zu verhindern."

Weitere Informationen zu der Grasdorfer Yacht- und Segelschule gibt es unter Charcoal-Yachting.de

Segelschulen im Leinetal

Der Segelblub Laatzen und Hannover wurde im April 2011 von Segelsport-Freunden gegründet. Wolfgang Koehler ist Vorsitzender des Vereins. Weiter Infos gibt es auf s-c-l-h.de.

Der Boots-Club Laatzen besteht seit 80 Jahren und hat seinen Schwerpunkt auf den Kanu-Wandersport gesetzt. In den Sommermonaten trainieren die Mitglieder wöchentlich in der Leine. Weitere Informationen zum Club gibt es auf bc-laatzen.de

Der Segel-Club Sarstedt wurde 1978 gegründet. Seither trainieren die rund 200 Mitglieder am Nordufer des größten Sees im Naherholungsgebiet “Giftener Seen”. Weitere Informationen gibt es auf scs78.de.

Damit diejenigen Segeln können, die selbst kein Boot haben, wurde im November 1986 der Segelclub Calenberg in Pattensen gegründet. Regatten finden auf dem Steinhuder Meer und dem Maschsee sowie auf der Ostsee und im Mittelmeer statt. Infos gibt es auf scc-pattensen.de.

doc6qh2pwdkcl510pipenuc

Fotostrecke Laatzen: Segeln lernen fernab vom Wasser

Zur Bildergalerie

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender