Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Workshop: Jugendliche sollen Aktiv-Park mitgestalten

Laatzen-Mitte Workshop: Jugendliche sollen Aktiv-Park mitgestalten

Der rund einen Hektar große Abenteuerspielplatz an der Würzburger Straße in Laatzen-Mitte soll bis 2019 zu einem Jugend-Aktiv-Park teils umgestaltet werden. Welche Ideen haben Bürger und vor allem Jugendliche? Das will die Stadt am Mittwoch, 10. Mai, ab 18 Uhr bei einem Workshop im Stadthaus wissen.

Voriger Artikel
Blitzer startet frühestens im Spätsommer
Nächster Artikel
Nordstemmerin zeigt gemalte Augenblicke

Jugend-Aktiv-Park: Der diesseits des Weges gelegene, etwa 6500 Quadratmeter große nordöstliche Bereich des Abenteuerspielplatzes an der Würzburger Straße soll in den nächsten zwei Jahren aufgewertet werden. Bei einem Workshop am Mittwoch, 10. Mai, im Stadthaus bitten Verwaltung und Planer die Bürger und vor allem Jugendliche um Ideen.

Quelle: Astrid Köhler

Laatzen-Mitte. Konkret geht es um die künftige Gestaltung eines etwa 6500 Quadratmeter großen Bereiches des Abenteuerspielplatzes zwischen der Würzburger Straße, der Grundschule Pestalozzistraße und dem Messeschnellweg. 2018 und 2019 soll der nordöstlich des dortigen Weges liegende und größtenteils ungenutzte Teil aufgewertet und zu einem sogenannten Jugend-Aktiv-Park umgestaltet werden.

Gemeinsam mit dem Planungsbüro "Dsgn Concepts" wollen die Stadtvertreter am Mittwoch, 10. Mai, ab 18 Uhr zunächst die Fläche des Abenteuerspielplatzes mit Fotos und einem Drohnenvideo vorstellen und Gestaltungsmöglichkeiten erläutert. Danach sollen drei Gruppen gebildet werden, die ihre jeweiligen Ideen zusammentragen. Ziel sei es, zum Abschluss des Workshops ersten Maßnahmen zu priorisieren, heißt es in der Einladung der Stadt.

Als Idee im Gespräch war bereits der Bau einer von Skateboardfahrern, Mountainbikern und Parkour-Sportlern zu nutzenden SBP-Anlage.

Für das Jugend-Aktiv-Park-Projekt stehen rund 200.000 Euro an Fördermitteln aus dem Programm der Sozialen Stadt zur Verfügung.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgftqvwwqpm4nsz6y7
Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung

Fotostrecke Laatzen: Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung