Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gleidinger und Rethener begrüßen den Mai

Gleidingen/Rethen Gleidinger und Rethener begrüßen den Mai

Bei gutem Wetter haben hunderte Besucher den Mai in Gleidingen und Rethen begrüßt. Es gab ein reichhaltiges kulinarisches Angebot und viele Aktionen für Kinder. Beliebt war auch ein Besuch in der sogenannten nostalgischen Straßenbahn, die in beiden Ortschaften hielt.

Voriger Artikel
Hunderte Gäste feiern in der Partyscheune
Nächster Artikel
Stadtwappen-Nutzung soll künftig etwas kosten

Prosten sich zu: IGV-Sprecherin Marion Krug (von links), Bürgermeister Jürgen Köhne und Gleidingens Ortsbürgermeisterin Silke Rehmert.

Quelle: Tobias Lehmann

Gleidingen/Rethen. Den Zapfen in ein Fass mit Maibock zu schlagen, ist für Bürgermeister Jürgen Köhne kein Problem. Er brauchte nur wenige Schläge, bis das Bier gezapft werden konnte. "Dann wollen wir mal kurz vor dem Mittag den ersten Schluck nehmen", sagte Köhne augenzwinkernd und prostete Ortsbürgermeisterin Silke Rehmert und der Sprecherin der Interessengemeinschaft Gleidinger Vereine (IGV) Marion Krug zu.

Die IGV organisiert die Maifeier seit 2015. "Gemeinsam können wir mehr erreichen", sagte Krug. Auch Rehmert bedankte sich bei den Vereinen für das Engagement. Zur Unterhaltung waren unter anderem die Show Dance Majoretten aus Ingeln-Oesselse und die Gleidinger Liveband PhoenixX eingeladen worden. Das Angebot für Kinder sei auch erweitert worden, sagte Krug. So konnten sich die jüngeren Besucher kreativ schminken lassen oder sich selbst eine Portion bei der Zuckerwattemaschine machen.

Eine Besonderheit für Besucher sowohl in Gleidingen als auch in Rethen war die nostalgische Straßenbahn, die in beiden Ortschaften hielt. Dabei handelt es sich um ein Angebot des Fördervereins Straßenbahn Hannover. Interessierte konnten eine Runde in einer Straßenbahn drehen, die in den zwanziger Jahren im Einsatz war. 

Auch die Maifeier in Rethen wurde von den Vereinen des Stadtteils organisiert. "Nach dem Winter ist dies nach dem Osterfeuer die erste Gelegenheit, viele Bürger mal wieder bei einer öffentlichen Veranstaltung zu sehen", sagte Hannelore Flebbe, die ehemalige Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Rethener Vereine (ARV). Auf den Auftritt einer Liveband hatte die ARV dieses Jahr verzichtet. Dafür sorgte ein DJ für Musik, während die Besucher Bratwurst, Fischbrötchen oder auch Tapas zum Bier oder einer Maibowle aßen.

Beliebt war auch die Spielstraße auf dem Parkplatz des Spielzentrums. Dort war unter anderem eine Hüpfburg aufgebaut und ein Volleyballnetz gespannt. Die Jugendfeuerwehr Rethen führte kleinere Einsatzübungen vor und ließ auch die Besucher mal an den Wasserschlauch. Wie das geht, führten unter anderem die zehnjährigen Vassilissa und Firuze sowie der 14-jährige Adrian vor. "Das macht Spaß", sagten sie und lösten den Wasserschlauch aus. 

doc6uqpa7jf05sq60udgnv

Fotostrecke Laatzen: Gleidinger und Rethener begrüßen den Mai

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x63eoi4dmfafcrql1l
Gewinnerbilder zeigen Fische und den Krieg

Fotostrecke Laatzen: Gewinnerbilder zeigen Fische und den Krieg