Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Frauen und zwei Männer führen die Ortsräte

Laatzen Zwei Frauen und zwei Männer führen die Ortsräte

Nach dem Rat treten ab nächster Woche auch die vier Laatzener Ortsräte erstmals nach der Kommunalwahl zusammen. Den Anfang macht der Ortsrat, in dem ein Wechsel bevorsteht: In Gleidingen wird mit Silke Rehmert voraussichtlich erstmals eine Frau an der Spitze stehen.

Voriger Artikel
Umweltexperte referiert über Klimawandel
Nächster Artikel
Unterflurcontainer sind Option für Wertstoffinsel

Helga Büschking (Rethen, von links), Heinrich Hennies (Ingeln-Oesselse) und Alexander Muschal (Laatzen) bleiben voraussichtlich im Amt, Silke Rehmert soll am Montag neue Ortsbürgermeisterin von Gleidingen werden.

Quelle: privat

Laatzen. Dass es auf die Sozialdemokratin Rehmert hinausläuft, lag schon nach der Kommunalwahl im September in der Luft: Zwar konnte die SPD diesmal nicht die absolute Mehrheit der Sitze erringen. Aber rechnerisch war klar, dass es  gemeinsam mit der Stimme von Linken-Ortsratsmitglied Heinz-Dieter Böhm für die Wahl zur Ortsbürgermeisterin reichen würde.

Inzwischen sind SPD und Linke stadtweit ein Bündnis eingegangen - doch noch hält sich Rehmert zurück: "Ich bin vorsichtig optimistisch", sagt die 42-jährige Diplom-Kauffrau. Inzwischen habe sie sich mit Böhm in Gespräch ausgetauscht. Sollte sie wie erwartet gewählt werden, würde Michael Cobau Sprecher der SPD-Ortsratsfraktion. Böhm bestätigte auf Anfrage, auch er "gehe davon aus", dass Rehmert gewählt werde. Das Nachsehen hätte dann CDU-Spitzenkandidat Rolf Pieper, der zwar die meisten persönliche Stimmen auf sich versammelt hat, mit seiner Partei jedoch nicht über die Sitzmehrheit verfügt.

Bei den übrigen Ortsräten ist die Situation weitgehend geklärt: In Ingeln-Oesselse haben sich die Fraktionen zwar noch nicht abgestimmt. Aber es wird erwartet, dass Heinrich Hennies (CDU) Ortsbürgermeister und Michael Riedel (SPD) stellvertretender Ortsbürgermeister bleiben.

In Rethen läuft alles auf eine Wiederwahl von Helga Büschking (SPD) als Ortsbürgermeisterin hinaus. Für den Stellvertreterposten schlägt die CDU ihre Spitzenkandidatin Hannelore Flebbe vor. Neuer Sprecher der SPD-Fraktion ist der ehemalige Pirat Heiko Schönemann, bei der CDU steht die Wahl noch aus.

Die Wiederwahl von Ortsbürgermeister Alexander Muschal (SPD) im Ortsrat Laatzen dürfte ein Selbstläufer werden. Als Stellvertreter will die CDU erneut Siegfried-Karl Guder vorschlagen. "Er ist natürlich der bekannte CDU-Mann für Alt-Laatzen, Grasdorf und Laatzen-Mitte", sagt David Novak, der eigentlich als Spitzenkandidat ins Rennen gegangen war. Sollte Guder gewählt werden, werde er den CDU-Fraktionsvorsitz übernehmen, sagt Novak.

Der Gleidinger Ortsrat konstituiert sich am Montag, 14. November, ab 18 Uhr in der Grundschule. Weitere Themen auf der Tagesordnung sind die Kitaplanung für die Jahre 2016 bis 2018 sowie die Stadtbahnschienen in Gleidingen. Der Ortsrat Laatzen folgt mit seiner ersten Sitzung am Dienstag, 15. November, ab 18 Uhr im Raum 503 des Rathauses. Der Ortsrat Ingeln-Oesselse tritt am Montag, 21. November, ab 18 Uhr in der Grundschulaula zusammen, der Rethener Ortsrat am Dienstag, 29. November, ab 18 Uhr im Familienzentrum.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt