Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Telefonkästen in der Stadt werden bunt

Langenhagen Telefonkästen in der Stadt werden bunt

14 Jugendliche haben 15 Telefonkästen der Telekom im Stadtgebiet Langenhagen farbenfroh verschönert. Die Langenhagener Kulturstiftung setzt das Projekt "Streetart" in Kooperation mit der Telekom-Aktion "Aus grau wird bunt" fort.

Voriger Artikel
Angebranntes Essen ruft Feuerwehr auf Plan
Nächster Artikel
Randalierer
 zerstören
 Wahlplakate

Laurina (von links) und Anna besprühen einen Kasten am Einkaufszentrum CCL.

Quelle: Julia Polley

Langenhagen. Eine Woche lang trafen sich die sieben Mädchen und sieben Jungen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren jeden Tag sechs Stunden zu einem Workshop mit dem Hildesheimer Künstler Ole Görgens. Sie erlernten verschiedene Sprühtechniken und konnten auf Leinwänden Probesprühen. "Wir freuen uns, dass in diesem Jahr auch vier Flüchtlingskinder dabei sind. Sie sind besonders motiviert und haben viel Spaß", berichtete Gabi Spier von der Kulturstiftung.

"Die Motive für die Telefonkästen kommen von den Jugendlichen selbst", erläuterte Gabi Spier. Bevor die Kästen damit verschönert werden durften, musste jedes einzelne Motiv von der Telekom genehmigt werden, berichtete Ulrike Jagau. "Es ist nicht alles erlaubt." Erst nach erfolgreicher Genehmigung hatten sich die Jugendlichen in Gruppen an die Arbeit gemacht.

Während Diyar, Akram und Qashem noch dabei waren, unter Anleitung ihr Motiv mit verschiedenen Techniken probeweise zu sprühen sowie Skizzen und Schablonen zu erstellen, verzierten Laurina und Anna schon einen Kasten am Einkaufszentrum CCL. "Wir haben schon im letzten Jahr teilgenommen, und es hatte uns sehr viel Spaß gemacht. Deshalb machen wir jetzt wieder mit", berichtete Laurina. Während die beiden vier Stunden an ihrem Werk arbeiteten, wurden sie immer wieder von Passanten angesprochen. "Das sieht sehr schön aus", lobten viele die beiden jungen Künstler. "Das war noch das einfache Motiv. Morgen wird es glaub ich noch anstrengender", berichtete Anna von den Plänen für den nächsten Kasten.

Auch im nächsten Jahr wollen Gabi Spier und Ulrike Jagau das Projekt anbieten. "Wir haben noch viele Ideen, wie wir die Stadt bunter machen können", sagen sie und lachen.

doc6qrwg0l8mmgesn68oe5

Fotostrecke Langenhagen: Telefonkästen in der Stadt werden bunt

Zur Bildergalerie

Von Julia Polley

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr