Volltextsuche über das Angebot:

14°/ 11° Regen

Navigation:
21-Jähriger belästigt Jugendliche im Bus

Langenhagen/Garbsen 21-Jähriger belästigt Jugendliche im Bus

Wegen sexueller Beleidigung hat die Polizei einen 21 Jahre alten Mann aus Syrien vorläufig festgenommen. Nun werden Zeugen des Vorfalls, der sich am Dienstag in einem Bus zwischen Langenhagen und Garbsen ereignen haben soll, gesucht.

Voriger Artikel
Junge Maler dringend gesucht
Nächster Artikel
Kritik an Hauskauf für Flüchtlinge

Die Polizei sucht Zeugen einer sexuellen Belästigung, die sich im Bus von Langenhagen nach Garbsen abgespielt hat.

Quelle: Symbolbild

Langenhagen. Wie ein Sprecher der Polizei Hannover am Mittwoch mitteilte, war ein 17 Jahre altes Mädchen gegen 16.30 Uhr an der Haltestelle Langenhagen-Zentrum in einen Bus der Linie 480 gestiegen. Zeitgleich mit der Jugendlichen sei auch der 21-Jährige in den Bus in Richtung Garbsen gestiegen. Der Mann, bei dem es sich um einen syrischen Flüchtling handelt, setzte sich neben die Langenhagenerin in die hintere Reihe.

Auf dem Weg nach Garbsen soll der 21-Jährige nach einer kurzen Unterhaltung angefangen haben, das Mädchen mehrmals unsittlich am Oberschenkel zu berühren, sagte der Polizeisprecher. „Als sie ihn aufforderte, die Berührungen zu unterlassen, ging der Tatverdächtige zunächst weg“, teilte der Sprecher weiter mit. Doch kurz darauf kam der Mann noch einmal zurück, griff sich die Hand der Jugendlichen und küsste ihren Unterarm. Daraufhin schrie das Mädchen den Mann an, woraufhin dieser von ihr abließ. Da die Langenhagenerin zwischenzeitlich auch die Polizei alarmiert hatte, nahmen Beamte den Tatverdächtigen an der Haltestelle Märchenstraße in Garbsen-Mitte fest.

Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen Beleidigung auf sexueller Basis. Er wurde später wieder entlassen. Die Polizei Langenhagen sucht nun Zeugen des Vorfalls. Hinweise sind unter Telefon (0511) 109-4217 erbeten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr