Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
2139 Menschen sind in der 
Stadt ohne Job

Langenhagen 2139 Menschen sind in der 
Stadt ohne Job

Die Zahl der Menschen ohne Arbeit ist im Monat April in Langenhagen um 1 auf 2139 Erwerbslose gestiegen, das sind 25 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Das teilte am Donnerstag die Agentur für Arbeit bei der Vorstellung der Monatsstatistik mit.

Voriger Artikel
Kleefeld kocht sich an die Spitze
Nächster Artikel
Lamborghini-Fahrer hatte keinen Führerschein

Die Bundesagentur für Arbeit hat am Donnerstag die Statistik für den Monat April vorgestellt.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Die Erwerbslosenquote belief sich im Monat April in der Stadt auf 7,4 Prozent. Vor einem Jahr lag sie in der Flughafenstadt noch bei 7,6 Prozent. In der Langenhagener Geschäftsstelle meldeten sich im nun zu Ende gehenden April 473 Menschen neu ohne Arbeit, gleichzeitig beendeten aber 478 ihre Erwerbslosigkeit, 5 mehr als vor einem Jahr.

Angesicht der vorgestellten Zahlen wollte der Leiter der Langenhagener Geschäftsstelle der Arbeitsagentur, Michael Brandes, gestern auch nicht wirklich von einer Steigerung sprechen. Zumal sich speziell die Bereiche der Langzeitarbeitslosen, Schwerbehinderten und über 50-Jährigen „erfreulich“ entwickelt hätten. In erstgenannter Gruppe sank die Zahl um 16 auf nunmehr 895 Menschen ohne Arbeit, bei den Schwerbehinderten von 113 auf 98 und bei den Älteren von 666 auf 647.

„Das ist ein Indiz, dass konjunkturell etwas passiert“, meint Brandes. Und er sich sich auch sicher, dass die „positive Entwicklung weiter anhält“.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr