Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mach doch in den Ferien was Du willst

Langenhagen Mach doch in den Ferien was Du willst

Diverse Ausflüge, eine Percussionswoche, ein Geocaching-Projekt oder eine Musik-Werkstatt: all diese und viele weitere Angebote hat der Fachdienst Kinder und Jugend parat. Ab kommenden Montag können sich Kinder und Jugendliche für die einzelnen Projekte anmelden.

Voriger Artikel
Pfadfinder brauchen auch mal Hilfe
Nächster Artikel
Musik dient auch der Völkerverständigung

"Mach doch was Du willst" lautet der Titel des diesjährigen Sommerferien-Programms in der Stadt.

Quelle: Stadt Langenhagen

Langenhagen. In rund fünf Wochen beginnen in Niedersachsen die Sommerferien. Damit den Langenhagener Kindern und Jugendlichen nicht langweilig wird, hat der Fachdienst Kinder und Jugend auch in diesem Jahr wieder ein- und mehrtägige Erlebnisangebote für alle Altersgruppen zusammengefasst, teilt jetzt Martin Ebers vom Fachdienst mit. Ergänzt wird das städtische Programm von einer Vielzahl an Angeboten von anderen Anbietern aus Langenhagen und der Region.

Das auch in diesem Jahr 74-seitige Heft wird ab Montag, 23. Mai, in allen Schulen, Kindergärten, Verwaltungsstellen, im Rathaus und im Haus der Jugend ausliegen, kündigt Ebers an. Für ganz ungeduldige sind die Angebote ab sofort unter kiju-langenhagen.de und langenhagen.de im Internet zum Herunterladen zu finden. Anmeldeformulare können dort ebenfalls heruntergeladen werden. Auf diese Weise können sich Kinder, Jugendliche und Eltern mit dem vorliegenden Heft einen guten Überblick verschaffen, was in Langenhagen in den Sommerferien alles für sie geboten wird und sich ihr ganz individuelles Ferienprogramm zusammenstellen.

Das Programm reicht von einer Percussionswoche, einem Geocaching- und Bewegungsprojekten über Tanzworkshops bis hin zu mehrtägigen Experimentier- und Kreativangeboten. In der neuen Kinderküche vom Haus der Jugend geht es kulinarisch auf Europareise. Außerdem gibt es einen Workshop in Zusammenarbeit mit dem Langenhagener Kunstverein und für fünf Tage ist das Rockmobil des Musikzentrums Hannover zu Besuch, listet Ebers auf. Zusätzlich werden Angebote von diversen Vereinen, Institutionen und anderen Anbietern aus Langenhagen und der Region Hannover in der Broschüre und im Internet vorgestellt. Dazu zählen Ferienfreizeiten in Schweden , Fehmarn oder am Lensterstrand, Reit- und Kochkurse, Familienausflüge zu unterschiedlichen Zielen in Norddeutschland und verschiedene Ferienbetreuungsangebote. Auch Klettern, Fußball- und Tennisschule, Schwimmkurse, Bowling, eine Stadionführung in der HDI-Arena sowie verschiedene Angebote der Kirche sind enthalten.

Die Anmeldung hierzu ist direkt über die angegebenen Kontakte der Anbieter möglich. Nähere Einzelheiten wie Zeit-, Alters- und Preisangaben finden sich in dem Heft; es ist auch online einsehbar. Das Anmeldebüro im Haus der Jugend am Langenforther Platz ist werktags von 9 bis
18 Uhr sowie am Freitag bis 16 Uhr geöffnet. In den Ferien ist für Spätentschlossene noch werktags von 10 bis 12 Uhr eine Anmeldung möglich. „Telefonische und schriftliche Anmeldungen sind nicht möglich“, sagt Ebers. Auskünfte indes erteilen die Mitarbeiter des Fachdienstes Kinder und Jugend unter den Telefonnummern (0511) 73079950 und 73079954.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr