Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Auf Luthers Spuren 
in Rom und hier

Langenhagen Auf Luthers Spuren 
in Rom und hier

Im nächsten Jahr steht ein Jubiläum für die Christen an: 500 Jahre Reformation. Zur Einstimmung darauf lädt Pastor Foerster von der evangelischen Kirchengemeinde zum nächsten St. Paulus-Abendgespräch ein.

Voriger Artikel
Vereine steigen aus Bad-GmbH aus
Nächster Artikel
Lecker: Kartoffeln sind in aller Munde

Auf eine Tasse Tee: Pastor Frank Förster lädt zu einer Reise nach Rom ein.

Quelle: privat

Langenhagen. Dazu ist am Mittwoch, 28.  September, auch Pfarrer Klaus-Dieter Tischler von der katholischen Liebfrauengemeinde zu Gast, um gemeinsam mit den Besuchern das Thema Ökumene zu diskutieren. Der Dialog zwischen dem evangelischen und dem katholischen Christentum steht dabei im Mittelpunkt. Schließlich ist der Grundgedanke der ökumenischen Bewegung, eine Einheit zwischen Christen in der ganzen Welt herzustellen. Auch polarisierende Themen werden nicht ausgelassen, wie der Papst oder die Frage, ob der Reformator Martin Luther heilig gesprochen werden soll.

„Auf Luthers Spuren“ begibt sich Pastor Foerster auch bald mit einer evangelisch-katholischen Reisegruppe: Vom 11. bis 16. November geht es nach Rom, ein bis zwei Plätze für je 1175 Euro sind noch frei. Die Reise besprechen die Gäste ebenfalls am Mittwochabend.

Willkommen sind sowohl am Thema als auch an der Reise Interessierte. Beides biete laut Pastor Foerster eine gute Vorbereitung für ein Reformationsgedenken im nächsten Jahr.

Das St. Paulus-Abendgespräch beginnt am Mittwoch, 28. September, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus, Hindenburgstraße 85. Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Teilnahme ist kostenlos

Von Elena Everding

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr