Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Alarm wegen heißer S-Bahn-Bremse

Kaltenweide Alarm wegen heißer S-Bahn-Bremse

Eine Brandmeldung in einer S-Bahn hat in Kaltenweide kurzzeitig zu Staus am Bahnübergang an der Schlager Chaussee geführt. Trotz Fehlalarm ging es für viele Autofahrer rund 20 Minuten nicht weiter.

Voriger Artikel
Lkw-Diebe scheitern am Sonntagsfahrverbot
Nächster Artikel
Jazzvolk feiert siebenstündiges Konzert im Forum

Nichts geht mehr: Wegen einer heißgelaufenen Bremse ist im Bahnhof Kaltenweide eine S-Bahn liegengeblieben.

Quelle: Feuerwehr/Michael Dankowsky

Kaltenweide. Die Alarmierung klang schon dramatisch: Die Feuerwehren aus Kaltenweide und Krähenwinkel sind am Montag um 14.10 Uhr zu einem vermeintlichen Brand einer S-Bahn zum Kaltenweider Bahnhof gerufen worden. „Doch schon auf der Anfahrt konnte Entwarnung gegeben werden“, berichtete Kaltenweides Feuerwehrsprecher Michael Dankowsky später. Es habe sich lediglich um eine heiß gelaufene Bremsen und starke Rauchentwucklung gehandelt.

Im Einsatz waren 14 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen sowie Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug. Zwar stoppte der Zug sofort, doch zuvor hatte er bereits den Kontakt für den Bahnübergang an der Schlager Chaussee in Bissendorf überfahren. In der Folge blieb dort die Schranke 20 Minuten geschlossen. Viele Autofahrer steckten im Stau.swa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr