Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lob und Tränen bei Engelhardts Abschied

Langenhagen Lob und Tränen bei Engelhardts Abschied

Nach neun Jahren wechselt Andrea Engelhardt, Rektorin von Langenhagens Pestalozzischule, zur benachbarten Gutzmannschule. Zum Abschied schenkten die Kollegen eine Fallschirmsprung, die Schüler sagten mit berührendem Gesang und Trommeln adieu.

Voriger Artikel
Erneut brennen Altpapier-Container
Nächster Artikel
Witterung zwingt zum Baustopp

Grammatiksymbole bis zur Abschiedrede: Andrea Engelhardt fasst ihre neun jährige Tätigkeit in einer wertschätzenden und gefühlvollen Ansprache zusammen und dankt ihren großartigen Schülern und dem tollen Kollegenteam.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Langenhagen. Als Andrea Engelhardt 2008 an die Pestalozzischule kam, bildeten die Schüler einen Torbogen und klatschten. "Keiner kannte mich, aber ich wurde nett begrüßt", erinnerte sie bei ihrer Abschiedsrede an erste Erlebnisse und wechselte in die Gegenwart: "Ich bin stolz, was ihr Schüler Großartiges geleistet habt!" und als Vollblutlehrerin gab sie mitten in ihrer Ansprache einen kleinen Einschub und machte einen Grammatiktest mit dem Auditorium.

Eine Kollegin bekannte einige Ansprachen später: "Deinetwegen denke ich an Wortarten". Pestalozzi-Konrektorin Ursula Borkowski, die schon vor 15 Jahren in Hildesheim mit Engelhardt zusammenarbeitete, übergab symbolisch einen Staffelstab für weiterhin gute Zusammenarbeit. Denn Andrea Engelhardt wird ab dem kommenden Schulhalbjahr im Nachbargebäude, bei der Gutzmannschule in der Trägerschaft der Region Hannover, arbeiten. Aus diesem Grund nahm auch Langenhagens erste Stadträtin, Monika Gotzes-Karrasch, an der fröhlichen Abschiedsfeier teil und dankte für die konstruktive , langjährige Zusammenarbeit. Doch den zentralen Satz, um Andrea Engelhardt zu beschreiben, sprach wohl die Kollegin die befand: "bei dir wird innovativ sein belohnt". Ein Lehrer wusste dagegen, was Engelhardt überhaupt nicht leiden kann: "Kaffeebecher sind ein no go, aber das werden die Gutzis schon lernen", gab er sich zuversichtlich.

Theateraufführungen auf Englisch, die bei den ersten Proben noch grauenvoll klangen und sich grandios entwickelten, werden ebenso wie die Trommelwettbewerbe oder Elmar- der Lern- und Glückselefant mit Andrea Engelhardts Wirken im Schulgedächtnis bleiben.

Zum Abschied erfüllte das Kollegium einen Herzenswunsch: "Wir schenken die einen Sturz aus 4000 Metern Höhe", sagte personalvertreterin Ute Wellert-Thiel, als sie einen Fallschirm überreichte. Um es mal nicht in Wortarten sondern Comicsprache auszudrücken fand Andrea Engehardt das: "Kreisch, heul, freu".

Diskussion um Führungsstil an der Gutzmannschule

Andrea Engelhardt (57)wechselt zum neuen Schulhalbjahr als Rektorin an Langenhagens Förderschule für Sprache. Die Gutzmannschule, in direkter Nachbarschaft zum bisherigen Wirkungsort Pestalozzschule, fördert Schüler aus der Region, die Auffälligkeiten im Bereich der Sprache und des Sprechens zeigen. Neben dem Schulkindergarten, gibt es den Primar- und Sekundarbereich (Klasse 1 bis 10).

Eine Anfrage des Abgeordneten Kai Seefried (CDU) im November 2013 an den Niedersächsischen Landtag machte massive Konflikte im Kollegium der Gutzmannschule seinerzeit sichtbar. Demnach sollen 21 Lehrkräfte innerhalb von sechs Jahren die Schule verlassen haben, weil es Konflikte mit der damaligen Rektorin gab.

Mit Andrea Engelhard als innovativer und bekanntermaßen teambildender neuer Führungskraft, möchte die Region Hannover als Schulträger, zu den Kernthemen der pädagogischen und sprachfördernden Arbeit an der Förderschule zurückzukehren.

doc6tcvoxsys6e33n6zidt

Fotostrecke Langenhagen: Lob und Tränen bei Engelhardts Abschied

Zur Bildergalerie

Von PATRICIA CHADDE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr