Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Waldsee bleibt weiterhin ein großes Thema

Langenhagen Waldsee bleibt weiterhin ein großes Thema

Über die Zukunft des Waldsees ist zuletzt viel gesprochen worden – wie berichtet, droht dem See die Verlandung. Rainer Lütgens (FDP), Mitglied des Krähenwinkler Ortsrats, hat nun während der Sitzung dieses Gremiums mit einem Antrag die weitere Entwicklung dieses Naherholungsgebietes angemahnt.

Voriger Artikel
TfN zeigt Schauspiel im Theatersaal
Nächster Artikel
Bäume auf die Friedrich-Ebert-Straße?

Mit dem neuen Piratenschiff ist das Waldsee-Gelände aufgewertet worden. So soll es weitergehen.

Quelle: Stephan Hartung

Krähenwinkel. „Es ist von außen nicht erkennbar, welche Planung für ein solch tolles Freizeitgebiet dahintersteckt“, sagt Lütgens und denkt auch an Spaziergänger oder Jogger. „Wer sich dort aufhält, kann den Sanierungsbedarf nicht übersehen“, betont der Kommunalpolitiker. Er berichtet von einem Gespräch mit dem DLRG-Ortsverein, wonach der Zustand der Wachstation „in einem miserablen Zustand“ sei. Wichtig wäre laut Lütgens eine langfristige Planung, „um das Gebiet attraktiv zu halten“.

Helmut Büch, der für die Stadtverwaltung den Ortsrat betreut, versprach, „dass wir es hinkriegen wollen, dass der Waldsee attraktiv bleibt“. Wegen des geplanten Baus einer Trinkwasserleitung ins benachbarte Sportheim sei die Verwaltung aber unter Zugzwang, „denn die Kosten sind enorm“.

Allerdings wollte Lütgens nicht nur Kritik äußern, sondern lobte das jüngst aufgestellte Spielgerät, ein Piratenschiff. „Das sieht so wunderbar aus, dass es sogar eine Einweihungsfeier verdient hätte“, sagte der FDP-Politiker. Dem Antrag von Lütgens stimmten alle anwesenden Ortsratmitglieder zu. Die Verwaltung wird damit beauftragt, sich mit diesem Antrag zu beschäftigen und ihn in die ohnehin vorhanden Planung für den Waldsee miteinzubeziehen.

Kai Bublitz, Teamleiter im Jugendamt der Stadt Langenhagen, sprach über die Bedarfsplanung im Bereich von Kindertagesstätten und Kindertagespflege für das Jahr 2016/2017. Der Ortsrat betrachtete den Tagesordnungspunkt als behandelt und wollte von Bublitz wissen, wann mit einer Fertigstellung für 2017/2018 zu rechnen sei. Bublitz erwähnte, dass noch in Godshorn ein letzter Ortsrat gehört werden müsse – wenn es dort keine Änderungswünsche gebe, stehe die Planung fest. Und darüber werden sich alle Beteiligten freuen.

Das wurde noch im Ortsrat beschlossen und besprochen

Viele haben auf diesen Tag gewartet: Der Bau der neuen Kindertagesstätte in Krähenwinkel steht bevor. Dass der ursprünglich vorgesehene Eröffnungstermin, der 1. August 2017, nicht gehalten werden konnte, war offensichtlich. Nun hat die Langenhagener Stadtverwaltung den Dienstag, 9. Mai, offiziell als Termin für den ersten symbolischen Spatenstich festgelegt.

Ebenfalls seit langer Zeit ein Thema ist die Reaktivierung des Rufbusses in Krähenwinkel, mangels Nachfrage gibt es diese Dienstleistung in der Ortschaft nicht mehr. Am 30. Mai steht ein Treffen mit der Region Hannover an. „Wir sind da skeptisch, ob sich die Region für eine Wiederaufnahme entscheidet“, sagt Helmut Büch von der Langenhagener Stadtverwaltung.

Mit Begeisterung blickte Ortbürgermeister Andreas Hartfiel auf die Flurreinigung im März zurück. „Wir hatten 70 Helfer. So viele waren es noch nie“, freute sich Hartfiel.Am Montag, 15. Mai, können sich Flüchtlingskinder aus Krähenwinkel freuen. Um 17 Uhr werden sie von der Krähenwinkeler Kinderfeuerwehr im Gerätehaus empfangen.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr