Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Der Wirtschaftsklub bittet zum Tanz

Langenhagen Der Wirtschaftsklub bittet zum Tanz

Als der Wirtschaftsklub vor zwei Jahren die Ausrichtung des Langenhagener Stadtballs übernahm, war den Akteuren um Klubchef Uwe Haster bewusst, dass die traditionsreiche Veranstaltung dringend eine Neuausrichtung benötigt, um weiterhin erfolgreich zu sein - und sie haben eine Lösung gefunden

Voriger Artikel
Die Heilkraft des Qigong erfahren
Nächster Artikel
Wie erhalte ich schöne und gesunde Zähne?

Das Organisationsteam des Wirtschaftsklubs freut sich auf ein tolles Tanzvergnügen im Maritim Airport Hotel: (von links) Gregor Brill, Jens Babian, Dirk Breuckmann und Uwe Haster.

Quelle: Thorsten Schirmer

Langenhagen. So wie der Verein seine Aktivitäten kontinuierlich auf die nördlichen Nachbarkommunen ausgeweitet hat, soll das Langenhagener Tanzvergnügen unter Flagge des Wirtschaftsklubs daher auch für Gäste aus der Umgebung attraktiver gemacht werden. Dazu suchte man den Schulterschluss mit starken Partnern, die man in Radio 21, dem Maritim Airport Hotel Hannover, dem Veranstaltungstechnik-Spezialisten Gahrens & Battermann sowie der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung gefunden hat.

Gemeinsam wurde jetzt der nächste Schritt in Richtung eines regional bedeutsamen Events gewagt: Aus dem Langenhagener Stadtball wird in diesem Jahr der Nordball.

„Mit der Umbenennung soll der Schritt weg von einer lokalen Veranstaltung für Langenhagen hin zu einem regional bedeutsamen Event dokumentiert werden“, erläutert Wirtschaftsklub-Chef Uwe Haster. Unter neuem Namen steigt nun am 4. November im Maritim-Festsaal die Neuauflage des beliebten Tanzvergnügens, für das die Veranstalter einmal mehr ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt haben.

Neben Tanz- und Akrobatik-Showeinlagen punktet der Nordball mit Live-Musik vom Feinsten. Die Band Blue Café bedient ein breites musikalisches Spektrum von Jazz, Rock und Pop über R&B bis hin zu gefühlvollem Soul.

Stargast des Abends ist die stimmgewaltige und temperamentvolle New Yorkerin Bridget Fogle, die vielen Stadtball-Besuchern bereits von einem früheren Engagement in bester Erinnerung sein dürfte. Fogle arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich als Musical-Sängerin sowie für CD-Produktionen. Engagements für bekannte Künstler wie Sarah Brightman, Errol Brown, Al Bano, Sarah Connor oder Mark Madlock dokumentieren die herausragende Qualität ihrer kraftvollen, warmen und explosiven Soulstimme, mit der sie nach Überzeugung des Veranstaltungsteams um Uwe Haster den Nordball zu einem unvergesslichen Erlebnis machen wird.

Ganz im Zeichen der neuen Ausrichtung des Nordballs steht die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der vier Bürgermeister aus den Nordkommunen Langenhagen, Isernhagen, Burgwedel und Wedemark. Weitere Informationen gibt es unter www.der-nordball.de im Internet.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Tickets für das Tanzvergnügen inklusive Sitzplatz, Abendbuffet sowie Mitternachtssnack kosten 82,50 Euro und sind in allen HAZ/NP-Ticketshops der bekannten Geschäftsstellen der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und Neuen Presse sowie bei Laporte erhältlich. Alternativ besteht mit einem Systemaufschlag von 2 Euro auch die Möglichkeit, Tickets online unter tickets.haz.de zu buchen.

Von Thorsten Schirmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr