Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ausschuss befürwortet Armslohweg-Planung

Langenhagen Ausschuss befürwortet Armslohweg-Planung

Ein einmütiges Votum erhält die Verwaltung für ihre sechste Variante, entlang des Armslohwegs einen Fuß- und Radweg zu erstellen. Gleichwohl fürchten die Politiker einige Probleme.

Voriger Artikel
Anwohner kritisiert Container
Nächster Artikel
Stadt lässt weiter Blindgänger suchen

Nach dem Willen der Langenhagener Kommunalpolitik wird es am Armslohweg keine Parkstreifen für Kraftfahrzeuge gegen. Stattdessen erhält der Rad- und Fußgängerverkehr dort höchste Priorität . cv

Quelle: Sven Warnecke

Godshorn. Der neue Plan sieht nach Aussage von Planerin Anette Mecke einen durchgehenden Fuß- und Radweg mit vier Meter Breite am Armslohweg vor. Aus ihrer Sicht folgt die Verwaltung damit weitgehend den Wünschen der Politiker und der ADFC-Mitglieder, die die Radfahrer-Lobbyisten in einer Stellungnahme am 7. Mai formuliert hatten. Nach Bekanntwerden des neuen Plans habe der ADFC nun noch einmal in dieser Woche nachgelegt, sagte Stadtbaurat Carsten Hettwer in einer Sondersitzung des Verkehrs- und Feuerschutzausschusses am Mittwochabend. "Er fordert nun eine Querungshilfe an der Münchner Straße", sagte Hettwer. Um die Planung aber weiter vorantreiben zu können, empfehle er eine Entscheidung, die diesen Aspekt ausklammere. "Denn das erfordert weitere Prüfungen und sicherlich auch höhere Kosten", sagte Hettwer.

Diese Einschätzung teilte auch Wolfgang Langrehr (SPD). Er verwies zugleich darauf, dass die neue Variante den Wegfall von mehreren Auto- und Lastwagenstellplätzen mit sich bringe. "Wenn wir aber keine Stellplätze im Gewerbegebiet anbieten, dann finden wir die Fahrzeuge später sicherlich in Engelbostel, Schulenburg und Godshorn", sagte er. Auch sein Fraktionskollege Matthias Gleichmann sieht diese Problematik, deshalb forderte er: "Wir sollten das Thema Parkflächen für Lastwagen intensiver diskutieren." Dies geschehe bereits in Gesprächen mit dem Flughafen, sagte CDU-Fraktionschef Bernhard Döhner.

Einstimmig folgte das Gremium der überarbeiteten, sechsten Planung - verbunden mit der Empfehlung, die künftigen Firmen am Armslohweg sollten Verantwortung für Stellplätze und für eine deutliche Kennzeichnung des Geh- und Radweges an ihren Ausfahrten übernehmen. "Das gehört schon in die Kaufverträge", sagte Grünen-Fraktionschef Dirk Musfeldt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr