Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
BBL strebt zehn Sitze im Rat an

Langenhagen BBL strebt zehn Sitze im Rat an

Fast jeden vierten Sitz im neuen Rat will der Verein "Bündnis unabhängiger Bürger Langenhagen" - kurz BBL - besetzen. Dieses Ziel gibt jetzt Vereinschef Jens Mommsen aus. Als Wahlkampfthemen nennt er die Sanierung der Schulen, die verdichtete Bebauung im Bestand und die Ablösung der rot-grünen Mehrheit.

Voriger Artikel
Unternehmer segeln hoch im Norden
Nächster Artikel
Falsche Polizisten bestehlen Seniorenpaar

Langenhagen. Vor knapp zwei Monaten gründeten acht Langenhagener, darunter der bisherige BBL-Fraktionschef Jens Mommsen, den Verein. "Inzwischen sind es zwölf Mitglieder", sagt Mommsen, der wie sein Stellvertreter Timo Schubert in Kaltenweide lebt. Mit dem Vereinsstatus unterscheidet sich die BBL künftig von anderen Wählergemeinschaften, die eher als loses Bündnis von Menschen mit gleichen Interessen funktionieren. "Wir schaffen damit mehr Substanz und Struktur", begründet Mommsen die Entscheidung für den Verein. Der könne zudem auch Spendenquittungen ausstellen.

Mitglied im Verein, betont Mommsen, könne jeder Langenhagener werden: "Uns geht es um die politische Arbeit, deshalb suchen wir gezielt auch Mitstreiter, die bereits sind, diese Arbeit zu leisten", sagt er und kündigt an, der BBL werde das gesamte demokratische Spektrum mit seinen Mitgliedern abdecken. Sie werden für alle fünf Wahlbezirke kandidieren: "Wir gehen davon aus, dass unsere Mitglieder durchkommen werden", sagt der Vereinschef und gibt als Ziel "zehn Sitze plus x" aus. Der Fokus liege auf der Ratsarbeit, lediglich für den Ortsrat Kaltenweide können sich Mommsen und Schubert eine Fraktion vorstellen - für alle anderen Ortsräte werden wohl keine Bewerber antreten.

Mit diesen Themen will der Verein BBL punkten:

Hortplätze: "Wir möchten die Hortplätze erhalten und sie im Gegensatz zu Rot-Grün auch nicht abbauen", sagt Mommsen. Stattdessen wolle der BBL das doppelte Angebot vorhalten.

Schulen: Das neue Schulzentrum soll im Baubereich höchste Priorität bekommen und zügig gebaut werden. Auch die anderen Schulen sollen saniert werden.

Baugebiete: Der BBL spricht sich gegen die Ausweisung neuer Baugebiete aus. "Wir sehen den Bedarf an Wohnungen, auch an preiswerten, aber nicht neuen Grundstücken." Aus Sicht Mommsens sollten Grundstücke nachverdichtet und vorhandene Lücken bebaut werden. Nach seiner fünfjährigen Ratsarbeit und den daraus resultierenden Erfahrungen spreche er sich nun auch dagegen aus, dass die Stadt oder die Entwicklungsgesellschaft Langenhagen (EL) selbst bauen sollte. "Dafür fehlen das Knowhow und das Personal", sagt er.

Gewerbegebiete: "Die Stadt sollte Grundstücke für die weitere Entwicklung sichern", fordert Mommsen. Aber: Vorrangig sollte die Verwaltung prüfen, dass die Verkehrsbelastung nicht zunehme. Das gelte auch für die Pläne des Flughafens: "Die Frage ist, wie wir den Verkehr leiten - und wenn das nicht klar ist, gibt es keine neuen Gewerbeflächen." Denkbar sei auch, eine neue Autobahnanbindung für den Armslohweg zu fordern.

Flüchtlinge: "Das Geld und der Aufwand für die dezentrale Unterbringung haben sich gelohnt", bilanziert Mommsen und wünscht sich dafür eine Fortsetzung von Rat und Verwaltung.

Politische Mitbewerber: Dass die rot-grüne Ratsmehrheit sich nicht zerstritten und aufgelöst hat, bezeichnet Mommsen als Misserfolg seiner bisherigen Arbeit. Als Erfolg hingegen sieht er den Wechsel an der Verwaltungsspitze von Bürgermeister Friedhelm Fischer zu Mirko Heuer an, ebenso die strengere Haushaltsdisziplin. "Mit uns werden die etablierten Parteien viel zu tun bekommen", kündigt er an: "Rot-Grün zittert um jede Stimme." Der BBL werde sich der thematischen Auseinandersetzung mit allen Parteien stellen, auch der AfD.

Von Antje Bismark und Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr