Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bad-Team kann sich bewerben

Langenhagen/Godshorn Bad-Team kann sich bewerben

Wer darf an welchen Tagen und wie lange in das neue Schwimmbad Wasserwelt? Wie sieht es mit der Wassertemperatur und dem Personal dort aus? Mit diesen Fragen befassen sich am Sonnabend Mitglieder des Badausschusses in einem Workshop. Unterdessen loten die Mitarbeiter des alten Godshorner Bades ihre Chancen beim neuen Betreiber GMF aus.

Voriger Artikel
Polizei entdeckt zufällig Indoor-Hanfplantage
Nächster Artikel
Kulturring fürchtet um seine Zukunft

Das neue Schwimmbad an der Theodor-Heuss-Straße nimmt konkrete Formen an.

Quelle: Stadt Langenhagen

Langenhagen. „Der Bauherr hat gute Laune“, sagte eingangs der jüngsten Sitzung des Betriebsausschusses Bad der städtische Projektleiter Erik Bedijs. Denn mit der Grundsteinlegung sei der Bau einen Meilenstein vorangekommen, meinte er am Donnerstagabend.

Doch nicht alles sei beim Schwimmbadbau reibungslos verlaufen, räumte Bedijs ein. Immer wieder musste der Bauablauf geändert werden - wegen der Probleme beim Absenken des Grundwassers. Infolgedessen mussten im Sommer - auch auf Anraten der Forstbehörden - die Bäume rund um das Bauareal an der Theodor-Heuss-Straße dreimal pro Woche gewässert werden.

Der Zeitplan gilt indes weiter: Ende 2016, spätestens Anfang 2017 soll das Bad fertig sein. Bedijs kündigt für den Workshop am Sonnabend die Themen Öffnungszeiten, Zuteilung der Nutzung, Wassertemperatur, Barrierefreiheit, Personal und Marketing an.

Mit möglicherweise neuen Erkenntnissen aus dem Workshop starten die Mitglieder des Badausschusses dann am nächsten Mittwoch zu einer zweitägigen Bäderreise. Sie führt nach Emden, Soltau, Wolfenbüttel und Wolfsburg. Dort erhoffen sich die Teilnehmer Tipps von den Betriebsleitern für die künftige Bewirtschaftung der Wasserwelten.

Unterdessen hat sich Wolfgang Debus, Prokurist bei der künftigen Betreibergesellschaft des Langenhagener Bades GMF, mit der Belegschaft der Godshorner Hallen- und Freibadgesellschaft getroffen. Dabei ging es nicht um ein bloßes Kennenlernen, sondern vielmehr um die Chancen einer Übernahme. Ob und wer letztlich übernommen wird, weiß Godshorns Bad-Geschäftsführer Stefan Otte natürlich nicht. Allerdings soll sein 16-köpfiges Team wohl vor der eigentlichen Stellenausschreibung von GMF die Chance erhalten, sich für einen Posten in der Wasserwelt zu bewerben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr