Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bären-Hunger sucht Helfer

Langenhagen Bären-Hunger sucht Helfer

Der kostenlose Mittagstisch für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren, den der Verein zur Förderung von Jugend und Kultur im Café Monopol anbietet, wird am Montag ins neue Schuljahr starten.

Voriger Artikel
Der RepairTreff zieht um ins MGH
Nächster Artikel
IGS-Süd startet mit 105 Fünftklässlern

Marcel Gust (links) und Sven Seidel suchen für den Mittagstisch Bären-Hunger noch dringend jugendliche Helfer.

Quelle: Neander

Langenhagen. Soviel steht fest. Klar ist auch, dass die Räume im Haus der Jugend am Langenforther Platz dann in frischen, durchaus poppigen Farben erstrahlen werden. Vollkommen unklar ist jedoch, wer dem Vereinsvorsitzenden Sven Seidel und seinem Vorstandskollegen Marcel Gust dann zur Hand gehen wird.

Denn das Helferteam des vergangenen Jahres hat seine Arbeit einstellen müssen, wie Seidel berichtet. „Das waren Studenten oder Schüler, die einfach keine Zeit mehr haben zu helfen.“ Nun suchen Seidel und Gust dringend neue Jugendliche, die wochentags Kindern etwas zu essen reichen wollen, die andernfalls kein Mittagessen bekommen würden. „Der eigentliche Mittagstisch läuft von 14 bis 15 Uhr, für Vor- und Nachbereitung müsste man jeweils noch eine halbe Stunde einplanen“, sagt Seidel.

Wer Interesse hat, muss mindestens 16 Jahre alt sein - und Lust haben, eine Jugendleitercard (Juleica) zu erwerben. Die dafür notwendigen Kurse werden vom Verein bezahlt. Ob dies, wie bislang, ein Wochenkursus sein wird oder vielleicht auch zwei Wochenenden, will Seidel den Bedürfnissen der Interessenten anpassen. Hilfreich wäre ansonsten auch, wenn sich die Jugendlichen schon andernorts mit der Betreuung von Kindern beschäftigt hätten. „Die Juleica wäre toll“, sagt Seidel, „ist aber keine Pflicht.“ Er selbst habe sie bis heute nicht.

Für den Mittagstisch muss sich niemand anmelden. Das Essen wird von der Aktion Sonnenstrahl zubereitet und geliefert. Im Schnitt nutzen den Mittagstisch zwischen zwei und sechs Kinder. Unterstützt wird der Mittagstisch von der Stadt Langenhagen, gleichwohl, so Seidel, sind Spenden immer willkommen.

Das Projekt besteht seit 2007 und arbeitet auf zwei Ebenen: Die Kinder erhalten neben einem warmen Mittagessen auch Ansprache und Gelegenheit, von ihrem Leben zu erzählen. Die Jugendlichen können sich gleichzeitig in der Betreuung Jüngerer üben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr