Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Biker mit mehr als zwei Promille unterwegs

Langenhagener Biker mit mehr als zwei Promille unterwegs

Bei einem Unfall ist am Sonnabend in Langenhagen ein
Motorradfahrer leicht verletzt worden. Der Isernhagener hatte zum Unfallzeitpunkt mehr als zwei Promille im Blut. Der Führerschein ist nun weg, ein Strafverfahren von der Polizei eingeleitet.

Voriger Artikel
Läufer starten für ihre Kirchengemeinden
Nächster Artikel
Eine ganze Stadt bewegt sich

Mit leichten Verletzungen ist ein Motorradfahrer in eine Klinik eingeliefert worden.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Langenhagen. Bei einem Verkehrsunfall ohne Fremdbeteiligung ist am Sonnabend ein Motorradfahrer auf dem Reuterdamm in Langenhagen verletzt worden. Der in Isernhagen wohnende 60 Jahre alte Biker hatte zum Unfallzeitpunkt mehr als zwei Promille Alkohol im Blut, teilte am Sonntag ein Sprecher der Polizei mit.

Wie der Polizeisprecher weiter berichtete, sei der Mann gegen 17.45 Uhr auf dem Reuterdamm in Höhe der Hausnummer 86 ohne ersichtlichen Grund und ohne Beteiligung eines weiteren Verkehrsteilnehmers zu Fall gekommen. Bei dem Sturz zog sich der Motorradfahrer leichte Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus.

Aufgrund des Alkoholgeruchs in der Atemluft ordnete die Polizei einen entsprechenden Test an. Dieser ergab einen Wert von mehr als zwei Promille Atemalkoholkonzentration. Es folgte eine Blutentnahme. Zudem wurde der Führerschein des Isernhageners beschlagnahmt. Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei auf etwa 500 Euro.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr