Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Pferd verletzt sich bei Bremsmanöver

Langenhagen Pferd verletzt sich bei Bremsmanöver

Bei einem scharfen Brems- und Ausweichmanöver hat sich ein auf einem angekuppelten Anhänger stehendes Pferd verletzt. Da sich der mutmaßliche Verursacher einfach entfernt hat, wird er nun von der Polizei Langenhagen gesucht - um den Sachverhalt aufzuklären.

Voriger Artikel
Lebensraum der 
Libellen braucht Pflege
Nächster Artikel
City-Center wegen Feueralarm geräumt

Die Polizei sucht Zeugen für einen Unfall in Kaltenweide.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Kaltenweide. Nach Auskunft von Langenhagens Polizeisprecher Rüdiger Vieglahn befuhr die Autofahrerin am vorletzten Montag, 26. September, gegen 17.20 Uhr die Wagenzeller Straße in Kaltenweide. Wie sie später gegenüber der Polizei zu Protokoll gab, soll ihr in Höhe des Rewe-Supermarktes ein weißer Transporter die Vorfahrt genommen haben. Bei dem erzwungenen Brems- und Ausweichmanöver verletzte sich das auf dem Fahrzeuganhänger stehende Pferd der Tierhalterin.

Von dem Auto des möglichen Verursachers sind die ersten Ziffern des Kennzeichens H-VA bekannt. Zudem könnte es sich bei dem hinten fensterlosen Transporter um einen Peugeot gehandelt haben.

"Zur Klärung des Sachverhalts wird der Transporterfahrer gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen", appelliert Vieglahn.  Gleiches gelte für mögliche weitere Zeugen. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (0511) 1094215.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr