Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Belegschaft von Konica Minolta wächst stetig

Godshorn Belegschaft von Konica Minolta wächst stetig

Auch im vergangenen Jahr ist Konica Minolta weiter gewachsen. So musste beispielsweise die hauseigene Akademie aus dem kürzlich sanierten Firmenzentrum in Godshorn ausgelagert werden.

Voriger Artikel
Der neue begreift die Misere als Chance
Nächster Artikel
So soll die neue Wellnessoase aussehen

Die Europazentrale von Konica Minolta im Gewerbegebiet Godshorn.

Quelle: Nils Oehlschläger

Langenhagen. Für das vergangene Jahr kann das IT-Unternehmen Konica Minolta mit Sitz in Godshorn weiteres Wachstum vermelden. Allein an der Zentrale an der Europaallee in Godshorn hätten in diesem Zeitraum 80 neue Mitarbeiter eingestellt werden können, teilt Personalchefin Katrin Oppermann mit. Dort sind nun etwa 800 Arbeitnehmer beschäftigt. Bundesweit habe sich die Zahl der Mitarbeiter um weitere 200 auf insgesamt 2500 Stellen erhöht.

Um der in den vergangenen Jahren stetig wachsenden Belegschaft gerecht zu werden, war das Firmenzentrum im Gewerbegebiet Godshorn bis 2014 saniert worden. Der Innenraum wurde „entkernt“ und neu strukturiert. „Im Zuge der Umbaumaßnahmen und der Modernisierung unseres Bürogebäudes mit hochmodernen Arbeitsplätzen konnten wir die Anzahl der Arbeitsplätze deutlich steigern“, berichtet Oppermann.

Manche Bereiche, unter anderem die hauseigene Akademie, wurden in die benachbarte Brandboxx, in der auch die Messehalle und das Modezentrum beheimatet sind, ausgelagert. Darüber hinaus wolle das Unternehmen künftig auf Flexibilität beim Arbeitsplatz setzen, sagt Oppermann. Dies beinhalte eine Kombination aus Außendienst und Arbeit im hauseigenen Büro.

Von Nils Oehlschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr