Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Besonderes Konzert in Emmaus

Langenhagen Besonderes Konzert in Emmaus

Musiker und Sänger haben mit einem besonderen Konzertabend unter der Leitung von Barbara Rotering in der Emmauskirche das Publikum beeindruckt.

Voriger Artikel
Fahrer in Wrack eingeklemmt
Nächster Artikel
Kuchen hilft der Hospizarbeit

Der Chor der Emmauskirche, Solisten und das Barockensemble L’Arco präsentiere gefühlvolle Werke von Bach und Händel.

Quelle: Bismark

Langenhagen. Inmitten der quirligen und zum Teil hektischen Vorweihnachtszeit haben der Chor der Emmausgemeinde, das Barockensemble L’Arco sowie die vier Solisten Barbara Rotering (Sopran), Marie-Sande Papenmeyer (Mezzosopran), Georg Drake (Tenor) und Matthias Hagenah (Bass) am Wochenende einen beachtlichen Kontrapunkt gesetzt:

„Die Johannes-Passion mit dem vorangegangenen Konzert war ein Höhepunkt, an den wir nun auf gleich hohem Niveau anknüpfen konnten“, sagt Rotering mit großem Respekt vor den Ensembles. Denn das Konzert umfasste vier Werke von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel. „Sein Text der Solokantate ,Ah! che troppo ineguali‘ ist heute so aktuell wie zur Entstehungszeit im 18. Jahrhundert“, sagt Rotering und fügt hinzu, dass in dem Musikwerk die Mutter Gottes um Frieden angefleht werde. Ihre persönlichen Gedanken, die sich mit den Krisen und Kriegen in der Welt beschäftigen und die sie ausnahmsweise auch in das Programmheft aufgenommen hatte, widmet Rotering den Menschen, die aus ihren Ländern fliehen müssen und in Deutschland auf ein neues Leben hoffen. Die getragene Musik, die festlich gestaltete Kirche - all dies ermöglichte den gut 100 Zuhörern, am Ende des Kirchenjahres noch einmal innezuhalten.

Für Sonntag, 13. Dezember, ab 17 Uhr lädt der Chor der Emmauskirche zum traditionellen Weihnachtssingen ins Gotteshaus am Sonnenweg ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Antje Bismark

Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr